thumbnail Hallo,

Der Hauptstadtklub verstärkt sich in der Offensive mit einem 23-jährigen Japaner. Hajime Hosogai soll ihm bei der Eingewöhnung in Deutschland helfen.

Berlin. Hertha BSC steht kurz vor der Verpflichtung des japanischen Spielers Genki Haraguchi von den Urawa Red Diamonds. Der Stürmer, über dessen anstehende Verpflichtung Goal am Freitag bereits berichtete, soll im Juni seinen Medizincheck absolvieren und dann einen Vier-Jahresvertrag in der Hauptstadt unterschreiben.

Herthas Geschäftsführer Michael Preetz äußerte sich auf der offiziellen Vereinshomepage zu den Qualitäten des 23-Jährigen: "Genki Haraguchi ist ein variabler Angreifer, der auf der linken wie rechten Seite, im Zentrum oder als hängende Spitze spielen kann. Durch seine Verpflichtung eröffnen sich für uns im Offensivbereich viele Möglichkeiten."

Hosogai als Unterstützung

Trainer Jos Luhukay sieht einen entscheidenden Vorteil, da die Berliner bereits einen Japaner in ihren Reihen haben: "Natürlich muss Genki sich erst mal umstellen – das braucht sicher Zeit, die wir ihm natürlich zugestehen. Für ihn ist hier alles absolut neu: Der Kontinent, die Stadt, der Verein, die Sprache, die Lebensgewohnheiten. Aber mit Hajime Hosogai hat er bei Hertha BSC einen ehemaligen Mitspieler, der ihm helfen wird."

Sein letztes Spiel für seinen aktuellen Klub bestreitet Haraguchi am 1. Juni im Nabisco Cup gegen Nagoya Grampus Eight. Er erzielte in dieser Saison in 33 Saisonspielen elf Tore und acht Assists.

Dazugehörig