thumbnail Hallo,

Medien: HSV buhlt um Ostrzolek und Stieber

Der HSV hat auf der Suche nach frischem Blut zwei Shootingstars ins Visier genommen. Stieber stach in der Relegation heraus, im Werben um Augsburgs Ostrzolek sind die Rothosen n...

Hamburg. Der Hamburger SV feilt am Kader für die kommende Saison und hat dabei offenbar Matthias Ostrzolek und Zoltan Stieber ins Visier genommen. Vor allem bei Augsburgs Ostrzolek gibt es allerdings Konkurrenz.

Auch Hannover 96 ist im Rennen um den 23-jährigen Linksverteidiger. Zudem hatte Hertha BSC Interesse signalisiert, den Berlinern soll die Ablöseforderung des FCA in Höhe von zwei bis drei Millionen Euro allerdings zu hoch gewesen sein.

Nach Informationen des Hamburger Abendblatts verhandelt der HSV dagegen bereits mit Ostrzolek, der Augsburg trotz seines bis 2015 laufenden Vertrages verlassen will.

Stieber soll Offensive beleben

In Hamburg könnte er Marcell Jansen, der den Klub für fünf Millionen Euro ohnehin noch verlassen könnte, unter Druck setzen. Auf Stieber sind die Hanseaten indes in den Relegationsspielen aufmerksam geworden: Übereinstimmenden Medienberichten zufolge beschäftigt sich der HSV mittlerweile intensiv mit dem Offensivmann der SpVgg Greuther Fürth, der noch bis 2016 an die Franken gebunden ist.

Dazugehörig