thumbnail Hallo,

Die Münchner Planungen sind trotz Rode und Lewandowski nicht abgeschlossen. Rummenigge kündigte weitere Transfers an und äußerte sich zur Zukunft von Hojbjerg, Pizarro und van B...

München. Auch beim FC Bayern München laufen die Kaderplanungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Mit Robert Lewandowski und Sebastian Rode stehen bislang zwei Neuzugänge fest, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kündigte aber noch weitere Transfers an.

"Grundsätzlich haben wir eine sehr gute Mannschaft, die nicht überaltert ist. Kein Spieler befindet sich auf dem absteigenden Ast. Wir können sehr gelassen und mit aller Ruhe in die Zukunft blicken. Dennoch schauen wir uns intensiv auf dem Transfermarkt um. Glücklicherweise sind wir finanziell sehr seriös aufgestellt und haben keine Probleme mit dem Financial Fairplay", so Rummenigge auf der vereinseigenen Webseite.

Allerdings, so der 58-Jährige weiter, werden zumindest in den kommenden Wochen keine größeren Deals über die Bühne gehen: "Der Transfermarkt kommt erst mit Beginn der Weltmeisterschaft so richtig in Fahrt. Vorher passiert da relativ wenig."

Dann aber wollen auch die Münchner zur Stelle sein: "Wir befassen uns damit, noch was zu machen. Da spielt auch die Meinung unseres Trainers eine gewichtige Rolle. Es wird viel spekuliert werden in der Öffentlichkeit, aber wir lassen uns nicht aus der Ruhe bringen. Man wird sehen."

Hojbjerg bleibt beim FC Bayern

Kein Thema ist indes eine Ausleihe von Pierre-Emile Hojbjerg. "Ganz im Gegenteil. Pierre ist hochtalentiert, der Trainer schwärmt von ihm. Grundsätzlich bin ich ein Freund von Ausleihgeschäften bei jungen Spielern, die es in einem ersten Schritt nicht bei Bayern München schaffen. Aber Pierre hat sich wunderbar entwickelt, ist mit 18 Jahren schon erstaunlich reif und hat sich gerade in die Mannschaft gespielt."

Derweil soll bei den Routiniers Claudio Pizarro und Daniel van Buyten, deren Verträge auslaufen, schnell eine Entscheidung getroffen werden: "Wir befinden uns in Gesprächen, die allerdings wohl sehr zügig zu einem Ergebnis führen werden."

Dazugehörig