thumbnail Hallo,

Die Kraichgauer basteln weiter an ihrem Kader für die neue Saison. Aus Braunschweig kommt nun eine Verstärkung für die junge Innenverteidigung.

Sinsheim. Bundesligist TSG Hoffenheim rüstet weiter kräftig auf. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wird Innenverteidiger Ermin Bicakcic zur kommenden Saison in den Kraichgau wechseln. Bicakcic, der zuletzt beim Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig unter Vertrag gestanden hatte, unterzeichnete einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2017.

Für den Transfer muss Hoffenheim wohl eine knappe Million Euro nach Niedersachsen überweisen. Bicakcic soll in seinem bis 30. Juni 2015 laufenden Vertrag bei der Eintracht eine Ausstiegsklausel besessen haben. Er ist bereits der dritte Neuzugang der Hoffenheimer.

Zuvor hatte sich der Tabellenneunte der abgelaufenen Bundesliga-Saison mit dem Schweizer Nationalspieler Pirmin Schwegler (zuletzt Eintracht Frankfurt) und Torhüter Oliver Baumann (SC Freiburg) verstärkt. Zudem waren die Verträge mit den Leistungsträgern Roberto Firmino, Kevin Volland und Kapitän Andreas Beck verlängert worden.

Auch Anfragen aus der Premier League

Für den bosnischen Nationalspieler, der in der Nähe von Heilbronn aufgewachsen ist, schließt sich ein Stück weit auch ein Kreis: 1899-Trainer Markus Gisdol betreute Bicakcic bereits bei den Jugendmannschaften des VfB Stuttgart. Die Kämpferqualitäten des 24-Jährigen sollen kommende Saison helfen, die drittschwächste Defensive der Liga (70 Gegentore) zu stabilisieren.

Bicakcic lagen mehrere Anfragen aus der Bundesliga und zwei aus der Premier League vor, doch Hoffenheim bemühte sich schon früh um den Abwehr-Recken und überzeugte mit seinem Konzept für die kommende Saison. "Uns gefällt der Weg, den Hoffenheim eingeschlagen hat, sehr. Wir sind froh, vor der Weltmeisterschaft planen zu können", sagte Bicakcic' Berater Rusmir Dzebic gegenüber Goal zum Wechsel seines Schützlings.

Dazugehörig