thumbnail Hallo,

Vor zehn Jahren gab Luis Enrique bekannt, den FC Barcelona zu verlassen. Nun steht er kurz vor der Rückkehr zu den Katalanen und kündigte seinen Rücktritt bei Celta Vigo an.

Vigo. Erfolgstrainer Luis Enrique verlässt Celta Vigo. Damit ist der Weg frei für den FC Barcelona, bei dem der Fußballlehrer als Nachfolger von Gerardo Martino gehandelt wird.

"Der Moment ist gekommen, um meinen Abschied von Celta Vigo zu verkünden", begann Enrique seine extra einberufene Pressekonferenz. Es sei eine "außergewöhnliche Gruppe von Menschen" gewesen, mit denen er in Vigo zusammengearbeitet hätte, so der Celta-Coach.

Dennoch ließ er nicht verlauten, warum er den Verein, den er auf Platz acht der Primera Division geführt hatte, bereits wieder verlässt. Auch über seine Zukunft wollte er noch nicht sprechen: "Ich kann nicht sagen, dass ich zum FC Barcelona gehe. Ich lebe in der Gegenwart, wir werden sehen, was kommt. Ich kann nichts bekannt geben, solange nichts entschieden ist." Der Katalane weiter: "Wir haben versucht, es so professionell wie möglich zu tun. Ich habe das hier mit viel Liebe gemacht und hatte stets die volle Unterstützung."

Enrique lässt Zukunft offen

Präsident Carlos Mourino gab bekannt, dass Enrique jederzeit freigestellt wäre, zu den Katalanen zu wechseln. Er hatte einen Einjahresvertrag unterschrieben, der von Seiten des Trainers für ein weiteres Jahr hätte verlängert werden können. Enrique selbst erklärte jedoch, dass er mit keinem anderen Verein bisher eine Einigung erzielt habe: "Stand heute weiß ich nicht, wo ich morgen trainieren werde. Ich habe keinen Vertrag mit niemandem."

Spanische Medien hatten in den letzten Tagen immer wieder von einer mündlichen Einigung zwischen Luis Enrique und dem FC Barcelona berichtet. Beide Parteien hätten bereits die Saisonvorbereitung und die Kaderplanungen für die kommende Spielzeit begonnen.

Dazugehörig