thumbnail Hallo,

Torres-Wechsel zu Inter Mailand rückt näher

Bricht El Nino nach sieben Jahren seine Zelte auf der Insel ab? Inter ist heiß auf den Spanier, Verhandlungen sollen laufen.

London. Inter Mailand treibt die Kaderplanungen für die kommende Serie-A-Saison voran und beschäftigt sich offenbar mit der Verpflichtung eines namhaften Stürmers. Im Zuge dessen ist nun offenbar Fernando Torres vom FC Chelsea in den Fokus der Lombarden gerückt.

Wie der Corriere dello Sport berichtet, sind die Verantwortlichen um Klub-Besitzer Erick Thohir am Dienstagmorgen nach London geflogen, um mit dem Spanier über ein Engagement im San Siro zu verhandeln.

Als Ablösesumme stehen 25 Millionen Euro plus mögliche Einnahmen aus einem Verkauf von Freddy Guarin und Ricardo Alvarez im Raum. Die Nerazzurri fahnden nach einem neuen Angreifer, da Diego Milito den Verein wohl verlassen und seinen am 30. Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.

Vergebliches Werben um Soldado und Negredo

Zuvor hatte Inter unter anderem Interesse an Roberto Soldado von Tottenham und Alvaro Negredo von Manchester City gezeigt, beide Vereine wollen ihre Stürmer aber nur ungern abgeben. Bisher steht mit Nemanja Vidic, der von Manchester United zu den Lombarden stößt, lediglich ein Neuzugang für die Defensive fest.

Der 30 Jahre alte Torres besitzt bei den Blues noch einen Vertrag bis 2016, konnte seit seinem Wechsel vom FC Liverpool zu Chelsea im Januar 2011 aber nie wirklich an der Stamford Bridge überzeugen. In der abgelaufenen Premier-League-Saison kam er lediglich sieben Mal über die volle Distanz zum Einsatz.

Trotzdem berief ihn Nationaltrainer Vicente del Bosque in den vorläufigen WM-Kader Spaniens. Aus der Heimat gab es zuletzt offenbar auch Interesse an einer Rückkehr von El Nino in die Primera Division. Sein Ex-Verein Atletico Madrid wurde mit einer Rückholaktion im Zuge einer Verrechnung mit Chelsea-Wunschspieler Diego Costa in Verbindung gebracht.

Dazugehörig