thumbnail Hallo,

Gleich mehrere Klubs buhlen offenbar um Sebastian Jung. Der Rechtsverteidiger soll sich nach dem Länderspiel gegen Polen entscheiden. Die Eintracht bleibt trotz allem optimistisch.

Frankfurt/Main. Der VfL Wolfsburg ist nach wie vor an Eintracht Frankfurts Sebastian Jung interessiert und der 23-Jährige soll noch in dieser Woche eine Entscheidung über seine Zukunft treffen. Auch der FC Schalke 04 ist an dem Rechtsverteidiger dran, Frankfurts Sportchef Bruno Hübner bleibt dennoch optimistisch.

"Wir glauben, dass er ein Spieler ist, der uns verbessert", bestätigte VfL-Manager Klaus Allofs laut der Bild zum wiederholten Male das Interesse der Niedersachsen. Weiter berichtet die Zeitung, dass sich Jung nach dem Länderspiel am Dienstagabend gegen Polen entscheiden will.

Schalke und Arsenal sind auch dran

Der Juniorennationalspieler ist noch bis 2015 an die Eintracht gebunden und besitzt eine Ausstiegsklausel über 2,5 Millionen Euro. Auch Schalke und der FC Arsenal wurden zuletzt mit Jung in Verbindung gebracht. Frankfurts Sportchef Hübner betonte Ende April allerdings in der Sport Bild: "Wir befinden uns in sehr guten Gesprächen. Ich bin optimistisch, dass Sebastian bei uns bleibt."

Der für das Länderspiel gegen Polen in den A-Kader berufene Rechtsverteidiger hat in dieser Saison bei 30 Auftritten in der Bundesliga sieben Tore vorbereitet. In der Europa League gelang ihm in sechs Partien gar ein Tor. Jung durchlief bei Eintracht Frankfurt alle Jugendmannschaften. 

Dazugehörig