thumbnail Hallo,

Armin Veh wird erneut Trainer des VfB Stuttgart

Zum Saisonende kehrte er Eintracht Frankfurt den Rücken, nun heuert Veh bei den Schwaben an. Einst führte er den VfB bereits zur Deutschen Meisterschaft.

Stuttgart. Der VfB Stuttgart hat zwei Tage nach dem Abschied von Huub Stevens einen Nachfolger für die vakante Trainer-Position gefunden. Wie der Verein offiziell bestätigte, kehrt Armin Veh zu den Schwaben zurück.

Veh, der die Stuttgarter zur bis dato letzten Meisterschaft führte, soll den Verein nach Platz 15 in dieser Saison wieder zurück auf die Erfolgsspur bringen. Nach seinem Engangement von 2006 bis 2008 bei den Schwaben trainierte der 53-Jährige unter anderem den VfL Wolfsburg und den Hamburger SV.

Starke internationale Saison mit der SGE

Zuletzt führte er Eintracht Frankfurt in die Europa League und scheiterte mit den Hessen denkbar knapp im Sechszehntel-Finale gegen den FC Porto. In der Liga langte es zu Platz 13.

"Wir haben sehr gute Gespräche geführt, und ich habe große Freude und Lust daran, hier in Stuttgart wieder etwas aufbauen zu können", sagte Veh auf der offiziellen Pressekonferenz am Montag.

Grund für die Rückkehr nach Stuttgart sollen unter anderem der um 10 Millionen höhere Etat und die Perspektive des jungen Kaders sein. Veh unterschreibt beim VfB entgegen seiner Angewohnheit für nicht nur ein Jahr, sondern bleibt bis 2016 in Stuttgart. Zuletzt hatten sich Gerüchte um ein "Überbrückungsjahr" bis zum Engagement von Thomas Tuchel gehalten.

Dazugehörig