thumbnail Hallo,
Auf Dortmunds Wunschzettel weit oben: Ciro Immobile

Nur Turin stellt sich quer: Borussia Dortmund jagt weiter Ciro Immobile

Auf Dortmunds Wunschzettel weit oben: Ciro Immobile

Die Schwarz-Gelben feilen weiter am Kader für die nächste Saison. Im Werben um den italienischen Stürmer Ciro Immobile stößt man nun allerdings auf Probleme.

Borussia Dortmund hat knapp 20 Millionen Euro für Ciro Immobile geboten. Der FC Turin und Juventus Turin teilen sich derzeit die Transferrechte an dem Italiener. Der italienische Rekordmeister zeigt sich grundsätzlich verhandlungsbereit, wartet allerdings auf ein höheres Angebot des deutschen Vize-Meisters - Turin ist indes angesäuert.

Urbano Cairo, Präsident des FC Turin, zeigte sich am Donnerstag wenig begeistert von den Verhandlungen, zu denen Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke nach Turin gereist sind. "Immobile gehört uns zu 50 Prozent. Der BVB müsste also auch mit uns sprechen, wenn sie ihn wollen. Ich habe nicht vor, Immobile zu verkaufen. Die Verhandlungen wurden zum schlechtmöglichsten Zeitpunkt iniziiert." Am letzten Spieltag kämpft Torino in der Serie A um die Qualifikation zur Europa League.

Ciro Immobile: So gut passt der Italiener zu Borussia Dortmund

Cairo erklärte außerdem seine Intention, auf eine finale Entscheidung in einer in Italien üblichen geheimen Briefwahl zu pochen. Sollten sich die beiden Klubs, die sich die Rechte an dem entsprechenden Spieler teilen, untereinander oder mit einem anderen Verein nicht auf eine Ablöse einigen, wird von ihnen jeweils unabhängig ein Angebot für den Spieler abgegeben - mit dem höheren Gebot sichert man sich die übrigen 50 Prozent der Transferrechte eines Spielers und ist im vollen Besitz des Akteurs. Der italienische Ligaverband erhält diese Angebote und gibt nach Prüfung die finale Entscheidung bekannt.

Immobile ist eine der großen Hoffnungen von Coach Cesare Prandelli mit Blick auf die WM in Brasilien. Am 5. März feierte er bei der 0:1-Niederlage im Länderspiel in Spanien sein Debüt in der Squadra Azzurra.

Torjägerkanone im Blick

Immobile soll in Dortmund zusammen mit dem bereits verpflichteten Adrian Ramos (Hertha BSC) den Verlust des künftigen Münchners Robert Lewandowski kompensieren. Derzeit führt der Youngster die Torjägerliste der Serie A mit 21 Treffern an. Bereits Anfang April bestätigte der Berater des italienischen Angreifers ein bestehendes Interesse aus Dortmund.

Als weiteren Angreifer verpflichteten die Schwarz-Gelben den Augsburger Dong-Won Ji. Und auch wenn der Transfer noch nicht offiziell bestätigt, gilt es derweil als sicher, dass sich Matthias Ginter vom SC Freiburg zur neuen Saison dem BVB anschließen wird.

Dazugehörig