thumbnail Hallo,

Der Stürmer sucht nach einer enttäuschenden Saison im Breisgau bereits einen neuen Klub und wird im Sommer wohl wechseln. Einen Fehler habe er aber nicht gemacht.

Freiburg. Mike Hanke verlässt den SC Freiburg offenbar nach nur einem Jahr schon wieder. Der 30-Jährige galt vor der Saison als Königstransfer, kam beim Sportclub allerdings nie richtig an und soll schon einige Anfragen haben. Im Bösen verlässt er den Verein aber dennoch nicht.

"Ich habe es mir hier einfach anders vorgestellt - und der Verein mit mir sicherlich auch", stellte Hanke in der Bild klar. Ein Fehler sei der Wechsel trotzdem nicht gewesen: "Nein, vielmehr eine interessante Erfahrung. Die Mannschaft habe ich sehr schätzen gelernt. Alle haben hier richtig Herz."

Das Ausland ruft

Dennoch dürfte der Stürmer, der in der laufenden Saison in nur vier Bundesligaspielen in der Startelf stand, den Verein zwei Jahre vor Vertragende verlassen. Fox Sports brachte Hanke zuletzt mit dem australischen Klub Brisbane Roar in Verbindung, der ehemalige Gladbacher erklärte: "Momentan laufen mehrere Gespräche. Ich höre mir alles an und entscheide dann in Ruhe, ob es ein Verein in Deutschland oder im Ausland sein wird."

Mike Hanke schoss in 284 Bundesligaspielen 57 Tore. Für Freiburg lief er in der Bundesliga 15 mal auf und erzielte dabei zwei Tore. Beim FC Schalke 04 reifte er zum Bundesligaspieler und wechselte anschließend zum VfL Wolfsburg. Weitere Stationen waren Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach, wo er wie mit Freiburg auch in der Europa League spielen durfte.

Dazugehörig