thumbnail Hallo,

Nachfolger für Tata Martino? Barcelona buhlt um Ex-Profi Luis Enrique

Hat Barca bereits einen Nachfolger für Tata gefunden? Ein ehemaliger Spieler des Vereins soll Medienangaben zufolge die Blaugrana zurück an die europäische Spitze führen.

Barcelona. Der spanische Meister FC Barcelona buhlt offenbar um Luis Enrique als Nachfolger für Trainer Gerardo Martino. Wie spanische Medien übereinstimmend berichteten, kamen der 44 Jahre alte ehemalige Barca-Profi Enrique und Barcas Sportdirektor Andoni Zubizarreta zu Gesprächen zusammen.

Enrique, der derzeit bei Liga-Konkurrent Celta de Vigo unter Vertrag steht, war zwischen 1996 und 2004 insgesamt 273 Mal für Barca im Einsatz. Vor seinem Engagement bei Vigo war Enrique als Trainer des italienischen Erstligisten AS Rom und Barcas B-Mannschaft beschäftigt.

Lob für Enrique

Soriano, ehemaliger Spieler unter Luis Enrique in der zweiten Mannschaft Barcelonas, erklärte gegenüber SER: "Barca braucht einen Trainer mit Charakter und klaren Ideen und jeder weiß, dass Luis Enrique diese Qualitäten in die Waagschale werfen kann."

Zudem schildert der 28-Jährige eine Situation beim AS Rom mit Francesco Totti: "Als er zuerst beim AS Rom arbeitete, geriet er mit Totti aneinander, aber später hat er ihn begeistert."

Tiki-Taka in offensiverer Form?

"Er will Ballbesitz, aber am Ende ist es das Tor, das zählt. Das ist es, was wir bei Celta sehen: Ballkontrolle, aber offensiv", lobt der Stürmer von Red Bull Salzburg den möglichen Nachfolger von Gerardo Martino.

Martino, Nachfolger des kürzlich verstorbenen Tito Vilanova, hatte die Katalanen vor der laufenden Saison übernommen und liegt mit dem Team derzeit auf Rang zwei der Primera Division mit drei Punkten Rückstand auf Atletico Madrid. Gegen Atletico war Barca auch im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden.

Dazugehörig