thumbnail Hallo,

Drmic auf dem Weg nach Leverkusen? - Völler will nichts bestätigen

Der begehrte Nürnberger Stürmer soll sich für die Werkself entschieden haben, zuvor steht aber der Abstiegskampf an. Gladbach kapituliert im Werben um Drmic bereits.

Nürnberg. Josip Drmic hat seinen neuen Arbeitgeber offenbar gefunden. Der begehrte Stürmer des abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg wechselt Medienberichten zufolge zu Bayer Leverkusen, die ebenfalls interessierte Gladbacher Borussia hat ihr Werben um Drmic bereits eingestellt.

Nach Informationen des Express hat sich Drmic (Vertrag bis 2017) für Leverkusen entschieden, der Wechsel soll bereits perfekt sein. Borussia Mönchengladbach hat den Stürmer schon aufgegeben, wie Sportdirektor Max Eberl der Zeitung bestätigte: "Wir waren sehr interessiert, aber wir haben bei Drmic keine Chance mehr."

Leverkusen sticht andere Vereine bei der Ablöse aus

Demnach soll Leverkusen Nürnberg deutlich mehr als die 4,5 Millionen Euro, für die Drmic den Club im Abstiegsfall per Klausel verlassen kann, angeboten haben, um die anderen Interessenten auszustechen. Der 21-Jährige erzielte in der laufenden Saison 16 Treffer in 31 Ligaspielen und war an über der Hälfte der Nürnberger Tore direkt beteiligt.

Die offizielle Bestätigung ist allerdings noch nicht erfolgt. "Wir haben wie viele Vereine unser Interesse an ihm bekundet", wiegelte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler ab und auch Drmics Berater Volker Struth wollte sich aufgrund der sportlichen Situation vorerst nicht äußern. Nürnberg steht aktuell einen Zähler hinter dem Relegationsplatz und sechs Punkte hinter einem Nichtabstiegsplatz.

Dazugehörig