thumbnail Hallo,

Bayer Leverkusen: Rudi Völler kündigt Investitionen an

Angesichts der gesunden Finanzen des Klubs werde man im Sommer in neue Spieler investieren, um dem zukünftigen Trainer Roger Schmidt dessen Wunschkader zusammenzustellen.

Leverkusen. Sportchef Rudi Völler (54) von Bundesligist Bayer Leverkusen hat Investitionen in neue Spieler für die kommende Saison angekündigt. Allerdings sei das in Medien kolportierte Volumen - zwischen 30 und 40 Millionen Euro - nicht richtig.

"Natürlich haben wir in den letzten Jahren gut gewirtschaftet, wir haben dieses Jahr in der Champions League gespielt und haben sicher auch ein paar Euro eingenommen. Dass wir jetzt im Sommer etwas tun werden, ist klar", sagte der ehemalige DFB-Teamchef bei Sky: "Aber alles bis zu einem gewissen Grade, wie in den letzten Jahren. Es gibt sicher drei, vier Vereine, da ist mehr möglich. Aber für unsere Verhältnisse werden wir etwas tun."

Die Verpflichtung des neuen Trainers Roger Schmidt, der von Österreichs Meister Red Bull Salzburg unters Bayer-Kreuz wechselt, sei unabhängig von der Höhe der Investitionen über die Bühne gegangen.

Völler: "Wir haben uns vor einigen Wochen entschlossen mit ihm Kontakt aufzunehmen. Wir wussten von der Ausstiegsklausel, wir wussten von den tollen Taten, wir wussten von seiner Spielidee in Salzburg - das hat er toll gemacht. Da war schnell klar, dass wir an ihn herantreten. Das hat uns total überzeugt."

Dazugehörig