thumbnail Hallo,

Barca spielt eine für die eigenen Ansprüche indiskutable Saison - und plant nun offenbar den Umbruch. Song soll gehen, Alves könnte verkauft werden. Auch Sanchez und Pedro wackeln.

Barcelona. Der FC Barcelona steht vor der ersten titellosen Saison seit sechs Jahren. Deshalb planen die Katalanen nun offenbar den Umbruch zur neuen Spielzeit. Gestandene Profis und Fehlgriffe sollen den Verein verlassen, zwei verliehene Nachwuchsspieler indes zurückkommen.

Wie die Sporttageszeitung Marca berichtet, soll das Gerüst der Erfolgsmannschaft der vergangenen Jahre um Lionel Messi, Andres Iniesta und Xavi erhalten werden, auch Neymar soll in den nächsten Jahres zur Schlüsselfigur werden. Darüber hinaus aber seien die Katalanen bereit, ihrem Kader einen neuen Anstrich zu verleihen.

So soll Alex Song praktisch als erster sicherer Abgang feststehen. Der Kameruner, im Sommer 2012 vom FC Arsenal für 19 Millionen Euro verpflichtet, hat trotz eines Arbeitspapiers bis 2017 keine Zukunft bei Barca. Der zentrale Mittelfeldspieler konnte sich nie wirklich durchsetzen und soll Interessenten aus England haben.

Wird Alves verkauft?

Zudem soll der Verein auch über einen Verkauf von Dani Alves nachdenken. Der 30 Jahre alte Rechtsverteidiger, seit 2008 im Klub und einer der Eckpfeiler der großen Jahre bei Barca, hat nur noch ein Jahr Vertrag und könnte damit im Sommer letztmals Geld in die Kassen spülen.

Auch Pedro und Alexis Sanchez sollen Wackelkandidaten sein - einer der beiden werde den Verein wohl verlassen. Der Chilene Sanchez soll in Italien hoch im Kurs stehen: Juventus und Inter seien am Flügelstürmer interessiert.

Indes sollen mit Rafinha Alcantara und Gerard Deulofeu zwei verliehene Youngster zu ihrem Stammverein zurückkehren. Rafinha, der jüngere Bruder von Bayerns Thiago, spielt derzeit auf Leihbasis bei Celta Vigo. Deulofeu ist an Everton verliehen, könnte dort aber eventuell noch für ein weiteres Jahr geparkt werden.

Dazugehörig