thumbnail Hallo,

Veh-Nachfolge? Roger Schmidt befeuert Gerüchte

Ist die Eintracht auf der Suche nach dem Veh-Nachfolger fündig geworden? Frankfurt soll an Salzburgs Roger Schmidt baggern - und der ist alles andere als abgeneigt.

Frankfurt. Eintracht Frankfurt fahndet seit geraumer Zeit nach einem Nachfolger für den scheidenden Trainer Armin Veh. Seit Kurzem wird in diesem Zusammenhang auch der Name Roger Schmidt genannt. Der Coach von Red Bull Salzburg liebäugelt mit einem Wechsel.

"Wir werden sehen, ob ich als Trainer mit Salzburg in die nächste Saison gehen werde. Ich muss mir das in Ruhe überlegen", wandte sich Schmidt am Samstag nach der Pleite gegen Sturm Graz (1:2) gegenüber österreichischen Medienvertretern um ein Dementi.

"Es gibt gute Gründe hierzubleiben. Vielleicht gibt es auch einen Grund, zu gehen", so der 47-Jährige vielsagend. Dieser Grund könnte Eintracht Frankfurt heißen, die Hessen sollen am Meistertrainer aus der Mozartstadt interessiert sein und Schmidt zurück nach Deutschland locken wollen.

Gute Arbeit in Münster und Paderborn

Vor seinem Engagement in Salzburg leistete Schmidt bei Preußen Münster und dem SC Paderborn erfolgreiche Arbeit, was ihm in der Trainerszene einen guten Namen bescherte. Auch der 1. FC Köln soll vor der Verpflichtung von Peter Stöger an Schmidt interessiert gewesen sein.

Frankfurt bastelt seit Anfang März an der Nachfolgelösung für Veh, der seinen Vertrag in der Mainmetropole nicht verlängern wird. Seitdem wurden diverse Namen bei der Eintracht gehandelt. Sportdirektor Bruno Hübner betonte kürzlich, bereits "eine Idealvorstellung" im Kopf zu haben.

Dazugehörig