thumbnail Hallo,

Rafael van der Vaart könnte den HSV jetzt doch im Sommer verlassen. Sein Ex-Klub hat offenbar Interesse, Ajax-Trainer Frank de Boer schwärmt bereits von seinem Landsmann.

Amsterdam. Rafael van der Vaart erlebt beim Hamburger SV eine durchwachsene Saison, in der kommenden Spielzeit könnte sich für den 31-Jährigen jedoch eine neue Perspektive auftun. Medienberichten aus den Niederlanden zufolge ist Ajax Amsterdam am Mitteldfeldspieler interessiert, der HSV-Spielmacher zeigt sich nicht abgeneigt.

"Er wäre ein toller Spieler für uns. Ein Anspielpunkt. Er könnte sich ein bisschen zurückfallen lassen und die Außen anspielen", schwärmte Ajax-Trainer Frank de Boer bereits gegenüber niederländischen Medien.

Zurück zu den Wurzeln

Vom Offensivmann gab es gegenüber SBS Shownieuws alles andere als ein Dementi: "Ich habe immer gesagt, dass Ajax mein Verein ist. Außerdem kenne ich Trainer Frank de Boer natürlich. Aber momentan ist mein Kopf beim HSV." Van der Vaart spielte bereits in der Jugend für Ajax und wechselte 2005 schließlich aus der Hauptstadt der Niederlande nach Hamburg. Mit de Boer spielte er noch in der Nationalmannschaft zusammen.

Sein Vertrag in der Hansestadt läuft noch bis 2015, Medienberichten zufolge auch im Falle eines Abstiegs. Zuletzt hatte der HSV offen über eine Vertragsverlängerung nachgedacht. Allerdings ist der Linksfuß mit einem Gehalt von 3,5 Millionen Euro der Topverdiener im Klub und durch einen Verkauf könnten die Hamburger neuen Spielraum im Gehaltsgefüge schaffen.

Dazugehörig