thumbnail Hallo,

Portos Jackson Martinez hält sich für die kommende Saison alle Möglichkeiten offen. Der Stürmer war zuletzt bei mehreren Klubs im Gespräch, könnte aber auch in Porto verlängern.

Porto. Jackson Martinez vom FC Porto liebäugelt mit einem Wechsel im Sommer. Der Kolumbianer wurde in den vergangenen Monaten sowohl mit dem FC Chelsea, als auch mit dem FC Arsenal und Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Aber auch eine Vertragsverlängerung ist offenbar noch nicht vom Tisch.

"Nach der WM kann viel passieren", erklärte Martinez gegenüber dem kolumbianischen Radiosender Antena 2: "Ich bin darauf fokussiert, mein Bestes für Porto zu geben. Der Rest wird mit der Zeit kommen." Auch Trainer Luis Castro, der Porto seit Anfang März betreut, lobte der Stürmer: "Er hat uns enorm geholfen."

Berater meldete bereits Vollzug

Ende Januar hatte der Berater des 27-Jährigen, der auch schob beim BVB als Nachfolger von Robert Lewandowski gehandelt wurde, gegenüber Radio Renascenca erklärt, dass sich Martinez mit Porto bereits einig sei und seinen 2016 auslaufenden Vertrag bald verlängern werde.

"Noch habe ich nicht verlängert", betonte Martinez jetzt allerdings: "Das ist etwas, das wir während der Saison diskutiert haben. Aber ich habe noch einen Vertrag bei Porto. Ich kann nicht an einen Wechsel denken, wenn ich noch einen Vertrag habe."

Dazugehörig