thumbnail Hallo,

FC Barcelona: Bleibt Victor Valdes nun doch?

Der Abgang des Torhüters schien bereits beschlossene Sache zu sein. Nun könnte Valdes' schwere Verletzung aber für eine unerwartete Wendung sorgen.

Barcelona. Eigentlich wollten der FC Barcelona und Victor Valdes ab der kommenden Saison getrennte Wege gehen. Wegen der schweren Verletzung des Schlussmannes ist dies nun aber nicht mehr in Stein gemeißelt.

Gegenüber COPE sagte Präsident Josep Maria Bartomeu: "Wir haben gesagt, dass ihm der Klub zur Verfügung steht. Im Moment ist er natürlich wegen der Operation besorgt. Er weiß aber, dass ihm die Türen offen stehen."

Der 51-Jährige schob zudem nach, dass man "nichts von einem Vertrag bei einem anderen Verein" wisse. Da der Kontrakt des spanischen Nationalspielers bei den Katalanen zum Saisonende ausläuft, muss der Klub zwar nicht in Kenntnis gesetzt werden, es ist in Anbetracht des jahrelangen gemeinsamen Zusammenarbeitens aber davon auszugehen.

Messis neuer Vertrag auf dem Weg

Noch für viele Jahre plant der FC Barcelona unterdessen mit Lionel Messi. "Er wird bei Barca weitermachen und es wird nicht sein letzter Vertrag sein. Ich denke, dass ich vor ihm gehen werde", verriet Bartomeu. Dabei blickte er freilich auf den neuen Vertrag Messis, der den vierfachen Weltfußballer "zum bestbezahlten Spieler der Welt" machen solle: "Es gibt keine Probleme mit seiner Verlängerung."

Bartomeu nutzte die Gelegenheit zudem noch, um seinen Starspieler in den höchsten Tönen zu loben: "Ich möchte, dass Messi bei Barca seine Karriere beendet. Er ist ein besonderer Spieler, der beste weltweit, und wir genießen es, ihn in unseren Reihen zu haben."

Dazugehörig