thumbnail Hallo,

Auch Chelsea, Manchester United und Tottenham wollen den 18-Jährigen. Die Citizens sind aber davon überzeugt, den Kampf um den Verteidiger gewinnen zu können.

Manchester. Nach Goal-Informationen ist Manchester City bereit, die Premier-League-Rivalen im Ringen um Southamptons Abwehrjuwel Luke Shaw mit einer 35-Millionen-Offerte auszustechen.

Manchester City zeigte im Januar erstmals Interesse am linken Verteidiger. Ein möglicher Transfer von Shaw wurde erneut angeschnitten, als Southampton-Coach Mauricio Pochettino ebenso wie Citys Jugendtrainer Patrick Vieira die Partie beider U21-Teams besuchten.

City zeigt sich selbstbewusst

Die Citizens waren von der Art, wie die Gespräche verliefen, ermutigt und sind nun zunehmend davon überzeugt, eines der größten Juwele des englischen Fußballs verpflichten zu können.

Manuel Pellegrini hatte erklärt, dass die Position des linken Verteidigers eine Schlüsselstelle bei der Verbesserung seiner Mannschaft sei. Weder Gael Clichy noch Aleksandar Kolarov konnten den Chilenen in dieser Saison überzeugen.

Komplikationen beim Angebot des FC Chelsea

Der 18-jährige Shaw wird als das beste englische Talent seiner Generation angesehen und kämpft mit Ashley Cole um einen Platz für die Weltmeisterschaft in der englischen Nationalmannschaft. Im März debütierte er für die Three Lions im Länderspiel gegen Dänemark.

Der FC Chelsea ist seit langer Zeit an Shaw interessiert, der von Kindesalter an ein Fan der Blues ist. Die Londoner bieten dem 18-Jährigen gegenüber anderen Interessenten einen geographischen Vorteil – Shaws Eltern leben in der Nähe von Cobham, wo der FC Chelsea seine Trainingsanlagen hat.

Das Angebot der Blues stellt sich aber als problematisch heraus, da der Southampton-Verteidiger auch von Stellar Football Ltd vertreten wird. Das ist das gleiche Unternehmen, das Ashley Cole vertritt. Dessen Vertrag bei den Blues läuft im Sommer aus, er möchte aber verlängern.

Auch Manchester United ist interessiert

Manchester City hofft darauf, dass Cesar Azpilicuetas Leistungen auf der linken Abwehrseite, der beim FC Chelsea als desiginierter Nachfolger Coles gilt, Shaw einen Wechsel an die Stamford Bridge überdenken lassen.

Neben den Citizens und den Blues kämpfen auch David Moyes und Manchester United um das Defensiv-Talent. Der unter Druck stehende Trainer will seinen Kader deutlich aufbessern und sieht im Verteidiger einen potentiellen Neuzugang.

Wie Goal zuvor berichtete, boten die Red Devils bereits im Januar rund 20 Millionen Euro. Ein höheres Angebot wird im Sommer erwartet.

Alle Zeichen stehen auf Abschied

Weiterhin sind auch die Tottenham Hotspur im Gespräch. Shaws Familie pflegt einen starken Kontakt zum Vorstandsvorsitzenden der Spurs, Daniel Levy. Er könnte dort auf den Spuren des nach Madrid abgewanderten Gareth Bale wandeln. Der Waliser wechselte einst ebenfalls vom FC Southampton zu den Spurs, bevor ihn vergangenen Sommer Real Madrid für rund 91 Millionen Euro verpflichtete.

Der FC Chelsea und Manchester United haben klargemacht, dass die bereit sind, rund 30 Millionen Euro für den Linksverteidiger zu bezahlen. Manchester Citys Entschlossenheit könnte den Preis auf ein neues Level heben.

Englische Quellen gehen davon aus, dass Shaw zu dem Klub wechselt, den Stellar Football Ltd ihm vorschlagen wird. Alle Anzeichen deuten damit auf einen Abschied aus Southampton im Sommer hin.

Dazugehörig