thumbnail Hallo,

Der spanische Klub zeigt Interesse an seinem Ex-Spieler von den Blues. Auch Tottenham, Galatasaray Istanbul und Inter Mailand buhlen um den Angreifer.

Von Wayne Versey

Madrid. Atletico Madrid hat Interesse an einer Verpflichtung von Fernando Torres, der im Sommer zurück in die spanische Hauptstadt geholt werden könnte. Nach Goal-Informationen nehmen die Pläne, die Not des Stürmers beim FC Chelsea zu beenden, konkrete Formen an.

Der Klub ist gewillt, den Spanier im Sommer entweder auszuleihen oder fest zu verpflichten. Der FC Chelsea ist gewillt, sich Angebote für ihre drei gestandenen Angreifer Torres, Samuel Eto'o und Demba Ba anzuhören. Auch die Zukunft des an den FC Everton ausgeliehenen Romelu Lukaku ist ungewiss.

Torres Gehalt ist die große Hürde

Der 29-jährige Torres soll über Dritte mehreren Klubs in Europa angeboten worden sein. Sein Vertrag beim FC Chelsea läuft noch zwei Jahre und bietet ihm ein wöchentliches Gehalt von rund 180.000 Euro. Diese Gehaltsvorstellungen stellen eine große Hürde für viele Interessenten dar.

Sein ehemaliger Klub Atletico beobachtet die Situation von Torres genau und soll die besten Chancen auf eine Verpflichtung haben. Auch Tottenham, Inter Mailand und Galatasaray gehören zu den Interessenten.

Das Team von Diego Simeone versucht währenddessen, Stürmerstar Diego Costa zu halten. Dieser wird von mehreren Klubs umworben, zu denen auch der FC Chelsea zählt. Sein Kollege David Villa hat einen Vertrag bis 2015.

Torres spielt beim FC Chelsea eine durchwachsene Saison. Er erzielte nur neun Treffer, vier davon in der Premier League. Jose Mourinho setzte zuletzt in den wichtigen Spielen auf Samuel Eto'o in der Startelf.

Atletico-Rückkehr ist sein Wunsch

Der Angreifer scheint gewillt zu sein, den dreieinhalbjährigen Aufenthalt an der Stamford Bridge, der mit vielen Problemen gespickt war, zu beenden. Kürzlich sprach er den Wunsch aus, zu Atletico Madrid zurückzukehren.

Torres etablierte sich selbst als einer der gefragtesten Stürmer der Welt während seinen sechs Jahren bei seinem Heimatklub, dessen Jugendakademie er bereits durchlief.

Gehalt schreckt Inter ab

Atletico ist jedoch nicht in der Lage, das Gehalt, das Torres beim FC Chelsea erhält, zu stemmen. Eine mögliche Option wäre ein Deal mit den Blues, bei dem die Engländer einen Teil seines Lohns übernehmen, entweder dauerhaft oder auf Leihbasis.

Inter Mailand, auf der Suche nach einem neuen Stürmer, beobachtet Torres ebenfalls. Italienischen Quellen zufolge soll der Klub aber aufgrund des Gehalts von einer Verpflichtung absehen.

Tottenham versuchte bereits am letzten Transfertag im August, den Spanier vom FC Chelsea auszuleihen. Die Blues aber lehnten es ab, den Stürmer an den Stadtrivalen abzugeben. Die Spurs sind aber weiterhin am Angreifer interessiert und haben gebeten, über seine Situation auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Dazugehörig