thumbnail Hallo,

Bleibt Michael Mancienne dem HSV doch erhalten?

Kehrtwende im Fall Michael Mancienne: Der beim HSV schon mehrfach aussortierte Innenverteidiger überzeugte zuletzt, Sportchef Kreuzer stellt ihm einen neuen Vertrag in Aussicht.

Hamburg. Seit fast einem Jahr versucht der Hamburger SV, Innenverteidiger Michael Mancienne loszuwerden. Jetzt könnte sich das Blatt plötzlich wenden: Verletzungen spülten den 26-Jährigen zurück in die Startelf, wo er in den vergangenen Spielen überzeugte. Jetzt gab es auch Lob von Sportchef Oliver Kreuzer, der einen neuen Vertrag für denkbar hält.

"Es ist unglaublich, dass ein Spieler, der so lange nicht gespielt hat und eigentlich längst weg war, so zurückkommt und solche Spiele abliefert. Was gerade passiert, spricht in jeder Hinsicht für Michael", schwärmte Kreuzer in der Hamburger Morgenpost. Mancienne kam zwischen dem ersten und 23. Spieltag nur ein Mal in der Liga zum Einsatz, in den letzten beiden Spielen durfte er über 90 Minuten ran.

"Stand heute ist alles drin"

Darüber hinaus stimme das Verhältnis zum neuen Trainer: "Er hat jetzt mit Mirko Slomka einen Trainer gefunden, der die richtigen Worte findet und ihm auch vertraut."

Manciennes Vertrag läuft 2015 aus, doch jetzt könnte er plötzlich länger bleiben. "Im Fußball passieren manchmal Dinge, die man nicht vorhersehen kann. Stand heute ist alles drin. Auch, dass wir Michael nicht mehr abgeben", so Kreuzer.

EURE MEINUNG: Sollte der HSV Mancienne halten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig