thumbnail Hallo,

Trotz Ärger am Wochenende: BVB zieht offenbar Kauf-Option bei Nuri Sahin

Dortmund verpflichtet den türkischen Nationalspieler von Real Medienberichten zufolge dauerhaft. Der Zoff mit Jürgen Klopp am Sonntag sei "keine dramatische Geschichte".

Dortmund. Vize-Meister Borussia Dortmund holt Nuri Sahin offenbar endgültig von Real Madrid zurück in den Ruhrpott. Nach Informationen der Bild bindet der BVB ihn über die aktuelle Saison hinaus. Der Mittelfeldspieler bestritt in der Saison 2013/2014 bisher 34 Pflichtspiele für seinen Klub.

Sahin soll für rund sieben Millionen Euro von den Königlichen verpflichtet werden. Sein Gehalt, das aktuell bei etwa drei Millionen Euro pro Jahr liegt, soll außerdem erhöht werden. Der 25-Jährige war im Juli 2011 vom BVB in Spaniens Hauptstadt gewechselt, die Ablöse betrug zehn Millionen Euro. Dort konnte er sich aber nicht durchsetzen und wurde an den FC Liverpool ausgeliehen, ehe ihn Dortmund zurückholte.

"Keine dramatische Geschichte"

Nach der Partie am Sonntag beim SC Freiburg (1:0) hatte Jürgen Klopp mit Sahin noch lebhaft diskutiert. Die Szene solle man nicht überbewerten, erklärte der BVB-Coach im Nachhinein: "Ich sehe leider so aus, wie ich aussehe, wenn ich spreche. Keine dramatische Geschichte."

Manager Michael Zorc fügte hinzu: "Es war vor allem Frust bei Nuri." Dieser soll nach der Partie direkt auf dem Weg zur Kabine gewesen sein, ehe ihn sein Trainer aufhielt und in Richtung der eigenen Fans verwies. Zwei Tage danach scheint alles vergessen.

EURE MEINUNG: Ist Sahin damals zu früh zu Real Madrid gewechselt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig