thumbnail Hallo,

Carlo Ancelotti: Real Madrid braucht Arturo Vidal nicht

Der Trainer der Königlichen dementierte erneute Transfergerüchte um den chilenischen Mittelfeld-Star. Juves Geschäftsführer Marotta sei nicht wegen Vidal in Madrid gewesen.

Madrid. Arturo Vidal hat sich bei Juventus Turin zu einem Mittelfeldspieler von internationalem Top-Format entwickelt. Aktuell ist der Chilene auf bestem Wege, mit den Bianconeri den dritten italienischen Meistertitel in Folge zu gewinnen. Seine Leistungen wecken Begehrlichkeiten, dem FC Barcelona und Real Madrid wurde zuletzt Interesse zugeschrieben.

Real-Coach Carlo Ancelotti dementierte jedoch: "Wir haben im Mittelfeld keinen Bedarf, neue Spieler zu verpflichten. Wir brauchen dort niemanden, vor allem weil Sami Khedira bald zurückkehren wird", versicherte der Italiener gegenüber La Stampa.

Marotta nicht geschäftlich da

Gegeißelt wurden die Gerüchte um einen Transfer des 26-Jährigen nach Spanien zusätzlich, weil Juves Geschäftsführer Beppe Marotta kürzlich in Madrid weilte. Ancelotti wiegelte jedoch ab: "Er wollte sich das Trainingszentrum anschauen."

Vidal war im Sommer 2011 von Bayer Leverkusen nach Turin gewechselt. Seitdem absolvierte er 89 Spiele in der Serie A, dabei gelangen ihm 28 Tore und 19 Assists. Sein Vertrag bei Juve läuft noch bis 2017.

EURE MEINUNG: Würde Vidal Reals Mittelfeld effektiv verstärken?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig