thumbnail Hallo,

Eintracht Frankfurt: Armin Veh am Saisonende weg

Eintracht Frankfurt muss sich einen neuen Trainer suchen. Armin Veh wird sein Engagement bei den Hessen nicht über den Sommer hinaus ausweiten.

Frankfurt. Eintracht Frankfurt und Armin Veh gehen mit Saisonende getrennte Wege: Der Erfolgstrainer wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Das bestätigte Vorstandschef Heribert Bruchhagen am Montag. 

"Ja, das ist richtig. Mir ist das schon längere Zeit bekannt. Ich hätte mir gewünscht, dass er bleibt. Wir haben alles dafür getan", sagte der 65-Jährige, der nach eigenen Angaben noch nicht mit Nachfolgern verhandelt hat.

Die Mannschaft erfuhr anscheinend erst vor dem Spiel gegen den VfB Suttgart am Sonntag von der Entscheidung des Trainers. Veh hatte die Eintracht am 1. Juli 2011 übernommen. Nach der Rückkehr in die Bundesliga hatte der gebürtige Augsburger die Hessen überraschend auch in die Europa League geführt.

"Alle wollten, dass er seinen Vertrag verlängert"

Erstmals seit 19 Jahren überwinterte der Verein in der laufenden Spielzeit im Europacup. Am vergangenen Donnerstag scheiterte Frankfurt dann in der Zwischenrunde knapp am einstigen Weltpokalsieger FC Porto.

Die Eintracht-Verantwortlichen hatten eine weitere Zusammenarbeit mit Veh angestrebt. "Armin weiß, dass in Frankfurt alle gerne wollten, dass er seinen Vertrag verlängert", hatte Bruchhagen zuletzt noch erklärt. Veh, Stuttgarter Meistertrainer 2007, unterschrieb in der Vergangenheit zumeist nur für ein Jahr.

Schon vergangenen Sommer stand eine Abschied im Raum, nun erfolgt dieser mit einer Saison Verspätung. Der 53 Jahre alte Coach bestätigte bei Sport Bild Plus: "Die Entscheidung, dass ich in Frankfurt aufhöre, ist schon länger gefallen."

EURE MEINUNG: Wer könnte die Eintracht zur nächsten Saison übernehmen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig