thumbnail Hallo,

Der Niederländer hofft auf eine neue Herausforderung nach seinem Rückzug als Trainer von Oranje. Dabei zieht es in offenbar auf die Insel ins englische Oberhaus.

Amsterdam. Louis van Gaal ist zurzeit noch als Nationalcoach der Niederlande tätig. Doch er hat schon mehrfach seine Absichten geäußert den Vertrag, der nach der WM in Brasilien ausläuft nicht zu verlängern und eine neue Herausforderung zu suchen. Diese malt er sich in der Premier League aus und denkt dabei offensichtlich an ein Engagement bei Tottenham.

Nach der Auslosung der Qualifikationsgruppen zur EM-Endrunde 2016 in Frankreich kommentierte er seine Tätigkeit für den KNVB wie folgt: "Ich werde für die Qualifikation zur Europameisterschaft definitiv nicht zur Verfügung stehen."

Herausforderung: Premier League

Was nach der WM kommt, weiß van Gaal noch nicht. Doch einen Wunsch hat der 62-Jährige dennoch: "Normalerweise gehe ich in Rente und lebe in Portugal. Aber vielleicht wird eine neue Herausforderung kommen", mutmaßt der Holländer und führt aus: "Ich habe schon vorher gesagt, dass eine Herausforderung ein Verein aus der Premier League sein sollte. Vielleicht kommt ja Tottenham. Zuerst müssen wir jedoch nach Brasilien."

Der Bondscoach wurde nach der Entlassung von Andre Villas-Boas bereits einmal von Tottenham kontaktiert. Doch eine zukünftige Anstellung an der White Hart Lane lehne er nicht ab: "Ich habe abgelehnt doch vielleicht wird eine andere Chance kommen. Das ist Schwierigkeit im Trainergeschäft. Wenn du frei bist, gibt es vielleicht keine vakanten Stellen."

Die Gründe für einen Job in der Premier League liegen für van Gaal auf der Hand: "Ich will in der Premier League arbeiten, weil in dieser Liga noch nie gearbeitet habe. Sie gehört neben Spanien und Deutschland zu den stärksten Wettbewerben. Das ist meine Ambition und wer weiß."

EURE MEINUNG: Wo landet Louis van Gaal nach der WM?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig