thumbnail Hallo,

Hertha-Manager Michael Preetz: "Für Levan Kobiashvili ist Schluss"

Herthas Manager verkündet das Karriereende seines Musterprofis, wenngleich der Georgier gerne noch verlängert hätte. Im Verein wird Kobiashvili wohl dennoch vorerst bleiben.

Berlin. Levan Kobiashvili kam zuletzt bei Hertha BSC wieder häufiger zum Einsatz und fühlt sich fit, dennoch ist die Karriere des 36-Jährigen zum Saisonende wohl beendet. Hertha-Manager Michael Preetz sieht das georgische Urgestein ab kommender Saison in einer anderen Funktion.

"Im Sommer ist Schluss", bestätigte Preetz laut dem Kicker: "Levan macht einen tollen Job, wenn er gebraucht wird. Aber er wird 37, damit ist im Jahr 2014 die Bundesliga im Grunde nicht mehr machbar."

"Hätte Lust auf weitere Profisaison"

Zuletzt allerdings hatte der Außenverteidiger, der in den vergangenen Wochen im Zentrum aushelfen musste, noch betont: "Es macht mir unglaublich Spaß. Ich fühle mich kein bisschen müde und hätte Lust auf eine weitere Profisaison."

Kobiashvilis Vertrag läuft allerdings zum Saisonende aus und sieht eine Anschlusstätigkeit im Verein vor. Wie genau die aussieht ist noch nicht klar. "Wir werden in Ruhe miteinander reden", so Preetz. Der Abwehrmann selbst, der zurzeit im neunten Monat Sportmanagement studiert, will dann aber langfristig "zurück nach Georgien".

EURE MEINUNG: In welcher Funktion wird Kobiashvili bei Hertha weiterhin tätig sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig