thumbnail Hallo,

Berater dementiert: "Nichts dran" an den Gerüchten um Toni Kroos

Der Nationalspieler soll als Neuzugang bei Manchester United im Gespräch sein. Kontakt gebe es aber laut der Agentur, die Kroos betreut, nicht.

EXKLUSIV
von Jonathan Birchall

München. Die stockenden Vertragsverhandlungen zwischen Toni Kroos und dem FC Bayern München ließen die Gerüchteküche brodeln: Angeblich soll Manchester United ernsthaft an einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers interessiert sein. Dran sei daran aber nichts.

"Da steckt nichts hinter, das sind nur Gerüchte", ließ die Agentur Sports Total, die Kroos betreut, auf Anfrage von Goal verlauten.

Rummenigge: "Wir wollen ihn behalten"

Erst kürzlich hatte Trainer Pep Guardiola für Aufsehen gesorgt und die Gerüchte befeuert: "Er ist wichtig. Aber im Fußball kann es schnell gehen. Heute hier, morgen da."

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge betonte dagegen, dass man mit Kroos unbedingt verlängern wolle: "Ich hoffe, dass wir uns mit Toni einigen können. Er ist ein Spieler, den wir behalten wollen", erklärte der einstige Profi.

Dabei wolle man ein Vertrag aushandeln, der "Toni und Bayern gleichermaßen befriedigt". Aktuell steht Kroos noch bis 2015 in München unter Vertrag. In der laufenden Saison absolvierte der Mittelfeldspieler nur fünf Bundesliga-Spiele über die volle Distanz.

EURE MEINUNG: Können sich Kroos und Bayern einigen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Wer braucht noch Verstärkung um seine Ziele zu erreichen?

Dazugehörig