thumbnail Hallo,

Der Trainer der Spurs nimmt den Frust über die geringen Einsatzzeiten bei den beiden Spielern wahr und sagt, dass es nicht fair sei, sie gegen ihren Willen im Verein zu halten.

London. Tottenham-Coach Tim Sherwood nimmt es Lewis Holtby und Etienne Capoue nicht übel, dass sie die White Hart Lane verlassen wollen, um wieder regelmäßig spielen zu können.

Beide Spieler kamen unter dem neuen Trainer nur selten zum Einsatz. Dieser setzt im Mittelfeld stattdessen auf den jungen Nabil Bentaleb, den er bereits bei der U21 des Vereins trainiert hatte.

Holtby hat nach Klarheiten über seine Rolle im Verein gesucht. Sein Berater gab zu, dass er für eine Rückkehr zu Schalke offen wäre.

Capoue hingegen steht im Fokus des SSC Neapel. Sollten die Italiener bereit sein, rund 12 Millionen Euro für den Franzosen zu überweisen, könnte er den Verein verlassen.

Sherwood möchte ihnen keine Steine in den Weg legen

Obwohl er die Qualitäten seiner Spieler erkennt und bewundert, versteht Sherwood ihren Frust und möchte ihnen nicht im Weg stehen, wenn sie den Verein verlassen wollen.

"Ich mag Lewis, er ist ein guter Junge", sagte der ehemalige englische Nationalspieler über Holtby auf einer Pressekonferenz, "aber da ich selber Fußball gespielt habe, verstehe ich, dass jeder Spieler spielen will. Und wenn sie nicht viele Möglichkeiten bekommen, dann musst du fair zu ihnen sein."

Seine Prioritäten weiß Sherwood trotzdem zu setzen: "Trotzdem ist es mein Job, zu tun, was für diesen Fußballklub das Beste ist."

Bei Etienne Capoue sei es "das Gleiche." Er sei ein "guter Junge", der Sherwood "nicht einen Moment lang Probleme" bereitet haben soll. "Ich setze auf Nabil Bentaleb im Mittelfeld, weil ich ihn kenne. Etienne lerne ich nun aber auch kennen", sagte der 44-jährige Engländer.

EURE MEINUNG: Sollte Holtby zum FC Schalke 04 zurückkehren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig