thumbnail Hallo,

Diverse Medien hatten Lewis Holtby bereits zum Medizincheck in Deutschland gesehen. Dem ist aber nicht so! Vielmehr deutet derzeit alles auf einen Verbleib in England hin.

Von Hassan Talib Haji

Lewis Holtby von Tottenham Hotspur möchte seinen Verein nach nur einem Jahr wieder verlassen, um mehr Spielpraxis zu bekommen. In den letzten Tagen wurde teils heftig über die Zukunft des Mittelfeldspielers spekuliert. Das Transferfenster schließt in dieser Woche und es sieht Stand jetzt danach aus, dass der 23-Jährige weiter in England spielen wird – womöglich aber bei einem anderen Verein.

Holtby war nicht in Deutschland

Entgegen anderslautender Medienmeldungen befand sich Lewis Holtby in dieser Woche nicht zum Medizincheck bei Borussia Dortmund. Der Blondschopf war nach Goal-Informationen überhaupt nicht in Deutschland, sondern bereitet sich mit den Spurs auf das schwere Spiel gegen Manchester City am Mittwochabend vor.

Ein Transfer nach Deutschland wird unseren Informationen nach auch immer unwahrscheinlicher. Der BVB wiegelte bereits ab und dementierte etwaige Bestrebungen, Holtby noch in diesem Winter zurück in die Bundesliga lotsen zu wollen. Und sein Ex-Klub Schalke 04 ist bis dato nicht gewillt, die von Tottenham-Boss Daniel Levy geforderte Ablösesumme zu zahlen.

Levy ruft zwischen sechs und acht Millionen Euro für Holtby auf. Schalkes Manager Horst Heldt versucht dagegen, den Mittelfeldspieler auszuleihen - die Fronten sind verhärtet.

Dementsprechend verschärft sich der Blick an andere Ufer. Wie Goal erfuhr, deutet sich ein Transfer innerhalb der Premier League an. "Wir prüfen natürlich alle Optionen, das ist aber ganz normal. Das ist jetzt die finale Phase", teilte Marcus Noack auf Nachfrage mit.

Das Transferfenster schließt am 31. Januar, bis dahin kann noch vieles passieren.

EURE MEINUNG: Sollte Holtby Tottenham verlassen und nach Deutschland zurückkehren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig