thumbnail Hallo,

Erste Gespräche zwischen den Premier-League-Rivalen haben begonnen. Am Mittwoch fehlte der Spanier den Blues bereits im Training. Steht der Deal kurz vor dem Abschluss?

EXKLUSIV
Von Greg Stobart

Manchester. Manchester United bereitet ein offizielles Angebot für Juan Mata vor und will den Welt- und Europameister noch in diesem Winter verpflichten. Der FC Chelsea wäre bereit, den Spielmacher bei einer Offerte in Höhe von über 48 Millionen Euro ziehen zu lassen.

Am Mittwochmorgen fehlte Mata beim Training von Chelsea, was darauf hinweist, dass Manchester kurz vor dem Durchbruch stehen könnte. Erste Gespräche über den möglichen Transfer des Spaniers wurden zwischen den beiden Klubs bereits geführt. David Moyes möchte sein Mittelfeld verstärken und die Chance auf eine Qualifikation für die nächste Champions-League-Saison erhöhen.

United hat den Blues bisher noch kein offizielles Angebot unterbreitet. Es wird davon ausgegangen, dass sich das diese Woche ändert, da man an der Stamford Bridge eine realistische Möglichkeit sieht, Mata zu verpflichten. Dieser hatte in der aktuellen Saison nur begrenzte Chancen, sich zu beweisen. Er startete lediglich in 11 der 22 Premier-League-Partien Chelseas von Beginn an.

Die Blues wollen zwar rund 54 Millionen Euro für den spanischen Nationalspieler, wäre aber wohl schon bei einem Gebot in Höhe von 48 Millionen Euro gesprächsbereit - schließlich spielt Mata, der im Jahr 2011 für 28,5 Millionen Euro vom FC Valencia kam, bei Jose Mourinho nur eine untergeordnete Rolle.

Mourinho: Die "Tür ist offen"

Mata braucht dringend mehr Spielpraxis im WM-Jahr. Und United scheint Signale erhalten zu haben, dass der Spanier an einem Wechsel ins Old Trafford interessiert wäre. Er könnte dabei eine signifikante Gehaltserhöhung erwarten. Momentan verdient er rund 85.000 Euro pro Woche.

Der 25-jährige wurde in den letzten beiden Jahren zu Chelseas Spieler der Saison ernannt. Trotzdem hat Mourinho Anfang des Monats angedeutet, dass "die Tür offen" sei, würde Mata noch in diesem Winter einen Wechsel weg von der Stamford Bridge anstreben.

Der Spanier hat noch einen Vertrag bis 2016. Chelsea würde es vorziehen, seine Situation am Ende der Saison auszuwerten und ihn ins Ausland verkaufen, da sich auch Paris Saint-Germain und Atletico Madrid unter den Interessenten befinden.



Druck für David Moyes

Manchester United wird allerdings derzeit nicht als direkter Konkurrent gesehen. Der amtierende Meister befindet sich momentan auf dem siebten Platz in der Premier League mit 14 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Arsenal. Daher ist Chelsea bereit, sich in diesem Monat hohe Angebote für den offensiven Mittelfeldspieler anzuhören.

Falls der Transfer zustande kommt, könnte David Moyes dies als Erfolg verbuchen. Der United-Coach befindet sich unter Zugzwang, da er seinen schwachen Kader im Winter noch nicht verstärken konnte, obwohl ihm rund 180 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung stehen.

Mit reinspielen könnte das dauerhafte Interesse von Chelsea an Wayne Rooney, für den die Londoner Manchester United im letzten Sommer zwei Angebote unterbreitet hatten.

Rooney lehnte bisher Gespräche mit Verantwortlichen von Manchester United über eine Vertragsverlängerung ab. Der Verein befürchtet, dass der Stürmer am Ende der Saison erneut versuchen wird, einen Wechsel zu forcieren. Zu diesem Zeitpunkt hätte er nur noch ein Jahr Vertrag in Manchester.

Mangelnde Defensivarbeit als Knackpunkt

Ein Transfer von Mata könnte die Beziehungen zwischen den beiden Klubs vor einem neuerlichen Versuch Chelseas, Rooney entweder im Januar oder im Sommer an die Stamford Bridge zu locken, verbessern.

Mourinho nannte Matas fehlende Defensivarbeit als den Hauptgrund für die regelmäßige Nichtberücksichtigung des spanischen Nationalspielers. Oscar wird deswegen an der Stamford Bridge auf der 10er-Position bevorzugt.

EURE MEINUNG: Wäre ein Wechsel von Mata zu Manchester United die richtige Entscheidung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig