thumbnail Hallo,

Mainz 05 sichert sich nach dem Tauziehen mit dem VfL Wolfsburg die Dienste von Ja-Cheol Koo. Der Südkoreaner erhält einen Vertag bis 2018, Frankfurt schaut in die Röhre.

Mainz. Nach langem Gezerre um die Dienste von Ja-Cheol Koo bekommt Mainz 05 nun seinen Wunschspieler. Der Südkoreaner wird am Samstag einen Vertrag bis 2018 unterschreiben. Nach der Verpflichtung von Kevin De Bruyne war er beim VfL Wolfsburg ersetzbar geworden.

"Ja-Cheol Koo stand seit langem auf unserer Wunschliste. Wir haben uns sehr intensiv und anhaltend um ihn bemüht, weil wir in ihm eine ideale Verstärkung für unseren Kader sehen. Wir sind nun sehr glücklich, dass unser Bemühen erfolgreich war“, sagte 05-Manager Christian Heidel auf der Vereinshomepage.

Tuchel gerät ins Schwärmen

Trainer Thomas Tuchel attestierte dem Kapitän der südkoreanischen Nationalmannschaft eine hervorstechende Technik und läuferische Qualitäten: "In seiner gesamten Art Fußball zu spielen und als Charakter passt er sehr gut in unsere Mannschaft. Ich bin sehr froh, dass wir diesen Transfer realisieren konnten, weil er unserer Mannschaft zusätzliche Impulse geben kann."

Koo, der in der vergangenen Saison beim FC Augsburg brilliert hatte, konnte in der Hinrunde nur zwei Partien über die vollen 90 Minuten bei den Wölfen absolvieren. Eintracht Frankfurt hatte sich ebenfalls um den zentralen Mittelfeldmann bemüht.

EURE MEINUNG: Ist Koo eine gelungene Verstärkung für Mainz 05?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig