thumbnail Hallo,

Der Niederländer verrät, dass es bis dato keine Gespräche über eine Vertragsverlängerung gegeben habe. Ein Comeback zum Rückrundenstart hält er für möglich.

München. Arjen Robben bleibt vor möglichen Vertragsverhandlungen mit dem FC Bayern München gelassen. Den anstehenden Konkurrenzkampf innerhalb des Kaders sieht er positiv.

"Wir haben bislang nicht miteinander gesprochen. Ich warte ruhig ab. Wenn Bayern etwas will, dann höre ich mir das gerne an. Ich bin da ganz entspannt. Wenn der Verein es will, dann ruft er mich wahrscheinlich an", sagte Robben gegenüber dem Kicker.

Er wisse mittlerweile sehr gut, was er am FC Bayern habe, und auch umgekehrt. In der laufenden Saison überzeugte der Flügelstürmer mit starken Leistungen, bevor er im Pokalspiel gegen den FC Augsburg eine Risswunde am Oberschenkel erlitt und sich danach vorzeitig in die Winterpause verabschieden musste.

Comeback gegen Gladbach möglich

"Ich glaube, ich brauche aber noch ein paar Tage, bis ich ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Ich bin aber fünf Wochen nach der Verletzung sehr gut im Plan, alles läuft positiv", verrät der Nationalspieler. Ein Comeback zum Rückrundenstart gegen Mönchengladbach hält er aktuell für möglich.

Dass der Konkurrenzkampf im Mittelfeld des FC Bayern nach seiner Rückkehr weiter zunehmen wird, ist ihm durchaus bewusst. "Ich sehe das nur positiv. In der Rückrunde passiert doch bestimmt leider auch wieder was. Die Hinrunde hat gezeigt, dass wir den gesamten Kader benötigen", meint Robben.

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Robben für die Bayern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig