thumbnail Hallo,

Es war der große Transfer des vergangenen Jahres in Deutschland: Götze verließ den BVB und heuerte ausgerechnet bei Bayern an – damit löste er emotionale Diskussionen aus.

SPECIAL REPORT
Von Daniel Buse

Bei einem guten Witz ist das Timing entscheidend: Wann wird was gesagt? Bei einem guten Transfer kann das Timing ebenfalls entscheidend sein. Zu welchem Zeitpunkt gebe ich als Klub den Wechsel bekannt? Für Borussia Dortmund war der Wechsel von Mario Götze zum FC Bayern München alles andere als ein guter, viel eher ein schlechter Witz. Die Entwicklungen im April dieses Jahres überraschte viele Fußball-Experten und sorgten bei den Schwarz-Gelben für Verwunderung bis Verärgerung.

Normalerweise wird ein Transfer in der Öffentlichkeit bekannt, wenn sich beide Klubs und der Spieler über den Wechsel einig sind. Im Fall Götze lief das Ganze anders, was auch mit den Vertragsbedingungen des deutschen Nationalspielers zusammenhing. Sein Arbeitspapier beim BVB hatte er im März 2012 vorzeitig bis ins Jahr 2016 verlängert. "Jeder weiß, wie wohl ich mich in Dortmund fühle. Ich möchte Teil einer Entwicklung sein", sagte Götze, als er seine Unterschrift unter den Vertrag gesetzt hatte.

In den folgenden Monaten sickerte in die Medien durch, dass eine auf 37 Millionen Euro festgeschriebene Ablösesumme in die Vereinbarung aufgenommen wurde. Im Trubel des Double-Gewinns der Dortmunder gingen diese Meldungen ein wenig unter. Auch, weil sich noch niemand ernsthaft vorstellen konnte, dass ein Klub bereit wäre, diese Summe für den Jungstar auf den Tisch zu legen.

Götze statt Neymar

"Mit einem Wechsel 2013 beschäftigen wir uns nicht", stellte Götze-Berater Volker Struth noch im Dezember 2012 im kicker klar. Etwa zur selben Zeit hatte sich Bayern entschieden, Pep Guardiola als neuen Trainer für die Saison 2013/14 zu verpflichten. Der Spanier hatte einen Wunsch-Neuzugang – und der hieß nicht Götze.

"Guardiola hatte gewisse Vorstellungen, einen jungen brasilianischen Spieler zu kaufen. Nur wir waren in der Vergangenheit nicht gut gelegen mit jungen Brasilianern", verriet FCB-Boss Uli Hoeneß im Mai. Der "junge Brasilianer" war Neymar, der schließlich beim FC Barcelona landete. Die Münchner Verantwortlichen redeten ihn Guardiola aus – und damit landeten sie schnell bei Götze als erster Alternative.

Schaut her, was ich alles kann - Götze jubelt im Dortmunder Trikot

Im Frühling dieses Jahres nahm der Transfer rasant an Fahrt auf: Kurz nach dem spektakulären 3:2-Erfolg der Dortmunder gegen Malaga in der Champions League trübte am 11. April die Mitteilung des nahenden Wechsels die Freude des BVB über den Halbfinal-Einzug in der Königsklasse.

"Ich muss dir was sagen..."

"Michael Zorc lief auf dem Trainingsgelände herum, als sei jemand gestorben. Ich muss dir was sagen...", beschrieb Coach Jürgen Klopp hinterher das Überbringen der schlechten Nachricht. Götzes Berater ließ die Schwarz-Gelben wissen, dass Bayern die 37 Millionen Euro bezahlen wird und sich mit dem Mittelfeldspieler über einen Wechsel einig ist. Eine Zustimmung der Borussen wurde nicht benötigt – daher traf die interne Bekanntgabe des Transfers den Meister völlig unvorbereitet.

Neun Tage später, am 20. April, wurde eine andere spektakuläre Meldung publik: Das Nachrichtenmagazin Focus berichtete über die Selbstanzeige Uli Hoeneß' sowie die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung.

Auch diese News gelangte völlig unvorbereitet in die Medien – und in den folgenden Tagen geriet Hoeneß in der Presse und im Fernsehen schwer unter Druck. Er schloss dennoch den Rücktritt von seinem Amt beim FC Bayern München aus.

Ein Ablenkungsmanöver?

Nur zwei Tage später wurde von einigen Insidern via twitter ein Transfer-Coup der Bild-Zeitung angekündigt, welchen das Blatt auch gegen Mitternacht online veröffentlichte: Mario Götze wechselt zum FC Bayern! Man kann die zeitlichen Abläufe als reinen Zufall betrachten – nur das bezweifelten Fans und Verantwortliche von Borussia Dortmund.

Einen Tag vor dem immens wichtigen Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Real Madrid wurde beim BVB eine Großbaustelle aufgemacht, das richtungsweisende Spiel rückte plötzlich in den Hintergrund. Und aus Sicht der Bayern löste die positive Nachricht der Götze-Verpflichtung die negativen Schlagzeilen um die Steuerermittlungen gegen Hoeneß ab.

Der Ablauf des Götze-Transfers
11. April 2013 Berater informiert BVB über Wechsel
20. April 2013 Steuer-Ermittlungen gegen Hoeneß werden öffentlich
22. April 2013 Bild-Zeitung verkündet den Wechsel
23. April 2013 Beide Klubs bestätigen den Transfer
24. April 2013 Dortmund gewinnt mit Götze 4:1 gegen Real Madrid

"Es hätte noch schlechtere Momente gegeben. Vier Stunden vor dem Spiel etwa. Aber auf einer Skala von 1 bis 10 sind wir bei 9 angekommen", sagte Trainer Klopp während der Pressekonferenz über den Zeitpunkt der Bekanntgabe. Gleichzeitig richtete er einen Appell an die Fans, ihre Mannschaft und auch Götze gegen Real bedingungslos zu unterstützen. "Wir wollen dafür sorgen, dass wer immer auch wollte, dass wir gestört werden in der Vorbereitung auf dieses Spiel, keinen Erfolg hat", sagte Klopp.

Der Unmut wächst

Es klappte: Gegen die Königlichen spielte Götze stark, wurde nur vereinzelt mit Pfiffen bedacht und Robert Lewandowski traf beim 4:1 gleich vier Mal. Im Rückspiel im Santiago Bernabeu zog sich Götze dann am 30. April eine Oberschenkelverletzung zu und verpasste das Endspiel gegen seinen neuen Arbeitgeber Bayern München.

Durch das Fehlen und die Finalniederlage in Wembley wurde der Unmut der Fans in Richtung Götze danach größer, schon bei der Rückkehr ins Dortmunder Stadion am Tag nach dem Endspiel bekam der Dribbler die Pfiffe des Publikums zu hören. Aus ihrer Sicht hatte sich der ehemalige Liebling ohne Vorwarnung für das große Geld und den größten Konkurrenten entschieden und damit seinen Klub, bei dem er groß geworden war, im Stich gelassen.

Wie schwer Götzes Abgang wiegt, bekam Dortmund bei dessen ersten Auftritt im Signal-Iduna-Park für die Bayern zu spüren: Der Triple-Sieger siegte 3:0 – und Götze erzielte in einem riesigen Pfeifkonzert das 1:0.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr rückblickend den Transfer von Mario Götze?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig