thumbnail Hallo,

Der Werder-Manager trifft sich am Donnerstag mit den Verantwortlichen des neuen Kooperationspartners Juventus. Das Ziel ist, das aus der Balance geratene Team zu verstärken.

Bremen. Werder Bremens Manager Thomas Eichin reagiert auf die 14 Gegentore aus den letzten drei Spielen. Der 47-Jährige trifft sich am Donnerstag mit den Verantwortlichen des neuen Kooperationspartners Juventus Turin: Im Raum steht die Ausleihe eines Verteidigers in der Winterpause.

"Ich fliege am Donnerstag gemeinsam mit Klaus Filbry nach Turin", bestätigte Eichin in der Bild. Dort werde man "über die Ausgestaltung der Kooperation und sicher auch über Spieler sprechen".

Leihgeschäft wahrscheinlich

Der Werder-Manager deutete dabei gegenüber Sport Bild an, dass ein Leihgeschäft wahrscheinlicher sei als ein Transfer: "Wir müssen im Rahmen unseres Konsolidierungskurses geschickt agieren. Über eine kreative Lösung können wir vielleicht noch einen Spieler holen."

Allerdings wolle er die letzten Hinrundenpartien bei Hertha BSC und gegen Bayer Leverkusen abwarten, um zu entscheiden, "wo am dringendsten Bedarf ist." Die Tendenz scheint aber klar zu sein: "Wir sind mit zwei Spielen ohne Gegentor gut in die Saison gekommen, wollten dann schon offensiv mehr Akzente setzen. Zuletzt fehlte die Balance."

EURE MEINUNG: Wo sollte der SV Werder am ehesten nachbessern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig