thumbnail Hallo,

Michy Batshuayi trifft für Standard Lüttich derzeit am Fließband, will aber nach der Saison die belgische Liga verlassen. Arsenal und der BVB sind seine Wunschadressen.

Lüttich. Michy Batshuayi ist einer der Senkrechtstarter in der belgischen Jupiler Pro League. Der Stürmer ist mit seiner Trefferquote einer der Hauptverantwortlichen für die Titelträume bei Standard Lüttich und wird seit geraumer Zeit mit europäischen Topklubs in Verbindung gebracht. Ganz oben auf seiner persönlichen Liste: Borussia Dortmund und der FC Arsenal.

Der belgischen Tageszeitung Het Laatste Nieuws verriet Batshuayi, dass er in der kommenden Saison wohl nicht mehr in der belgischen Liga auflaufen wird. "Meine Eltern, speziell mein Vater, denken, dass ich bereit für den nächsten Schritt bin", so der 20-Jährige, der in Europa "zwei Traumklubs" habe.

"Arsenal und Borussia Dortmund. Die Borussia wegen ihrer Mischung aus Qualität und Teamgeist, Arsenal, weil sie jungen und talentierten Spielern eine Chance geben", erklärte der Belgier mit kongolesischen Wurzeln.

Batshuayi will "Meister oder Toptorjäger" werden

Bereits im letzten Transferfenster soll es "einige Interessenten" gegeben haben, "doch ich habe entschieden, zuerst meine Spuren bei Standard zu hinterlassen, bevor ich gehe - als Meister oder Toptorjäger", so der U-21-Nationalspieler Belgiens.

In der laufenden Saison erzielte Batshuayi in 17 Spielen bereits zwölf Tore. Am letzten Spieltag gegen Lierse SK glänzte er mit einem Doppelpack sowie einer Vorlage. Der Vertrag des Eigengewächses hat in Lüttich noch eine Laufzeit bis 2018.

EURE MEINUNG: Werden wir Batshuayi nächstes Jahr in der Champions League sehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig