thumbnail Hallo,

Der Transfer-Flop liegt den Niedersachsen nur noch auf der Tasche: Jetzt gibt es klare Ansagen der Vereinsführung in Richtung Spieler und Berater.

Hannover. Im Januar hatte Hannover 96 den defensiven Mittelfeldspieler Franca für 1,3 Millionen Euro aus Brasilien geholt – für einen Pflichtspiel-Einsatz hatte es aber nie gereicht. Jetzt drückt die Vereinsführung aufs Tempo und will den 22-Jährigen unbedingt loswerden.

Sportdirektor Dirk Dufner bestätigte gegenüber der Bild ein Gespräch mit Francas Berater Marcelo Lipatin, "und ich habe ganz, ganz deutlich gesagt, was wir erwarten".

"Brauchen eine Lösung"

Der Berater soll die Rückkehr des Brasilianers in seine Heimat vorantreiben, und zwar schon in der Winterpause: "Die Situation ist schwierig, auch nicht vom Spieler verschuldet. Jetzt brauchen wir eine Lösung. Ein Neuanfang in Brasilien ist sicher für alle das Beste."

Ein Transfer in den "speziellen Markt" Brasilien sei zwar nicht leicht, trotzdem setzen die Niedersachen darauf, dass Lipatin im kommenden Transferfenster Erfolg hat.

EURE MEINUNG: Was lief schief beim Franca-Transfer?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig