thumbnail Hallo,

VfL Wolfsburg: Drei Belgier auf dem Einkaufszettel

Klaus Allofs feilt schon am Kader von morgen: Dabei befinden sich offenbar drei Spieler auf der Wolfsburger Liste, die alle aus demselben Land kommen.

Wolfsburg. Klaus Allofs befindet sich mit seinem VfL Wolfsburg auf Kurs in Richtung Europa. Trotzdem will man den Kader verstärken. Allem Anschein nach gerieten drei Belgier in den Fokus: Junior Malanda, Kevin de Bruyne und Maxime Lestienne.

Ersterer kommt sicher, einzig der Zeitpunkt des Transfers ist noch nicht absehbar: Ob Malanda, defensiver Mittelfeldspieler und U21-Nationalspieler, Zulte Waregem bereits im Winter verlassen darf, hängt mitunter vom Abschneiden in der Meisterschaft und Europa League ab. "Es gibt eine Vereinbarung, dass dies eine Variante sein könnte", bestätigt Allofs.

Ein alter Bekannter, ein heiß Begehrter

Auf Allofs' Einkaufszettel befindet sich mit de Bruyne auch ein alter Bekannter. Den Chelsea-Reservist lotste er damals nach Bremen. Bei den Blues ist der Kreativspieler mangels Einsatzzeit unglücklich. Berater Patrick de Koster zufolge soll es diese Woche Klarheit über einen möglichen Abschied aus London geben. Allofs prüft die Optionen: "Sollte es in unsere Planungen passen und sollte es der Spieler wollen, dann sind wir bereit."

Der letzte Name auf der Liste ist Lestienne. Kein Unbekannter in Europa, da er von vielen Klubs aus Europa gejagt wird und vermutlich eine Ablöse im zweistelligen Millionen-Bereich fällig wäre. Eine Stippvisite hat der 21-jährige Flügelspieler in der Autostadt mit der Genehmigung von seinem jetzigen Arbeitgeber FC Brügge bereits vorgenommen. "Mehr ist noch nicht passiert", gibt Allofs zu, führt jedoch aus: "Die erste Phase des Durchcheckens hat der Spieler bestanden."

EURE MEINUNG: Kann Klaus Allofs in der Autostadt eine kleine Belgien-Fraktion aufbauen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig