thumbnail Hallo,

Der Argentinier hat sich zuletzt öffentlich über sein Reservistendasein beschwert. Nürnbergs Manager Martin Bader will den Publikumsliebling aber nicht ziehen lassen.

Nürnberg. In mehr als acht Jahren beim 1. FC Nürnberg war Javier Pinola fast immer Stammspieler. Erst in dieser Saison läuft es für den Argentinier unrund. Zuletzt hat sich der 30-Jährige öffentlich über sein Reservistendasein beschwert. FCN-Manager Martin Bader hat allerdings nicht vor, den Linksverteidiger vorzeitig aus seinem bis 2015 laufenden Vertrag zu entlassen.

Am Dienstag hat sich Bader mit Pinola und dessen Berater Marcello Carracedo getroffen, um die Situation des Nürnberger Publikumslieblings zu erörtern. Der 45-Jährige stellte gegenüber Bild klar: "Wir haben seine aktuelle Situation bei uns analysiert. Ich habe ihm versichert, dass er ein wichtiger Spieler für uns ist. Alles Weitere entscheidet seine Leistung."

Kein vorzeitiger Wechsel für Pinola

Auch einem vorzeitigen Wechsel im Winter erteilte Bader eine deutliche Absage: "Bis zum Ende der Saison wird das sicher kein Thema sein. Das war auch gar nicht Pinolas Wunsch."

Die Franken sind als einziges Team der Liga noch immer ohne Sieg und sind am kommenden Samstag zu Gast bei Bayer Leverkusen.

EURE MEINUNG: Wäre für Pinola ein Wechsel sinnvoll?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig