thumbnail Hallo,

Die Verantwortlichen des Triple-Siegers sind mit der Zusammenstellung des Kaders sehr zufrieden. Trotz mehrerer Verletzter sind keine personellen Veränderungen geplant.

München. Trotz einer Vielzahl von verletzten Spielern sind die Verantwortlichen von Bayern München mit dem aktuellen Kader qualitativ und quantitativ hochzufrieden. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bestätigte, dass kein Profi für das Wintertransferfenster Wechselgedanken hege. Auch mit Neuverpflichtungen ist offenbar nicht zu rechnen.

"Wir haben eine Supermannschaft auf dem Platz stehen. Wir können nahezu jede Verletzung kompensieren, ohne dass es zu Problemen kommt", sagte Rummenigge dem Kicker. Der 58-Jährige erklärte zudem, dass die personelle Fluktuation in der Winterpause gen Null tendieren dürfte: "Kein Spieler will den FC Bayern verlassen."

Sammer: Nichts ändern

Auf der Gegenseite schloss auch Sportvorstand Matthias Sammer Neuverpflichtungen für den Januar aus: "Wir haben derzeit nicht den Gedanken, etwas zu ändern." Lediglich falls "weitere Verletzungen auftreten, kann man natürlich ein Umdenken nicht ausschließen."

Momentan muss der Bundesliga-Tabellenführer ohne Bastian Schweinsteiger, Claudio Pizarro, Xherdan Shaqiri und Holger Badstuber auskommen. Der lange verletzte Thiago arbeitet gerade an seinem Comeback.

EURE MEINUNG: Seht ihr Nachholbedarf bei den Bayern? Sollten sie auf dem Transfermarkt aktiv werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig