thumbnail Hallo,

Offenbar hätte auch Manchester United die Chance gehabt, Mesut Özil von Real Madrid loszueisen. Der neue Trainer entschied sich jedoch dagegen.

Manchester. Manchester Uniteds Trainer David Moyes hat zugegeben, dass auch die Red Devils die Möglichkeit gehabt hätten, Mesut Özil zu verpflichten. Der deutsche Nationalspieler hatte Real Madrid im Sommer verlassen und war zum FC Arsenal gewechselt. United habe auf der Position im Mittelfeld jedoch keinen Bedarf gehabt.

"Wir waren nicht kurz davor, ihn zu kaufen, aber wir hatten kurz zuvor noch darüber diskutiert", erklärte Moyes im Gespräch mit dem Guardian. Özil wechselte schließlich für 50 Millionen Euro von Real zum jetzigen Tabellenführer aus London. "Ich würde nicht einmal von Interesse sprechen, aber man hat uns davon erzählt.

"Keine Verstärkung nötig"

Im offensiven Mittelfeld sei man allerdings bereits gut besetzt. "Wir brauchten zu dieser Zeit keine Verstärkungen auf der Position", so der Nachfolger von Sir Alex Ferguson. "Wir hatten bereits Shinji Kagawa und Wayne Rooney und ähnliche Spielertypen, also war das zu der Zeit nicht nötig. Wir haben uns in andere Richtungen umgeschaut."

Arsenal trifft am Sonntagnachmittag auf die Red Devils. Bei einem Sieg der Gunners wäre man in der Tabelle schon auf elf Punkte davongezogen.

EURE MEINUNG: War das ein großer Fehler von Manchester United?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig