thumbnail Hallo,

Jörg Schmadtke: "Eher keine Neuzugänge" beim 1. FC Köln

Der Sportdirektor hat eine erste positive Bilanz über seine Amtszeit in der Domstadt gezogen. In der Liga läuft es gut, viel verändern wird er also nicht.

Köln. Vor dem Spitzenspiel gegen Union Berlin hat sich Sportdirektor Jörg Schmadtke zufrieden über die aktuelle Situation beim 1. FC Köln geäußert. Winter-Transfers werde es wohl eher nicht geben.

Im Interview mit dem Express lobte Schmadtke die bisherige Arbeit. Er sei sehr zufrieden. Über mögliche Neuverpflichtungen in der Winterpause sagte der 49-Jährige: "Es wird eher keine Zugänge geben. Sollte aber ein Spieler auf dem Markt sein, den man möglicherweise nur in der Winterpause kriegen kann, dann müssten wir uns intern noch einmal unterhalten." Abgänge im Winter werde es nur geben, wenn ein Spieler wirklich unbedingt weg will.

Finnen kommt im Januar

Gespräche mit dem derzeit nach Japan ausgeliehenen Milivoje Novakovic werden in absehbarer Zeit stattfinden. Das große norwegische Talent Bart Finnen wird sich im Winter dem FC anschließen und soll sich in Ruhe akklimatisieren.

Die Kölner sind unter dem neuen Trainer Peter Stöger nach zehn Spieltagen immer noch ungeschlagen und führen die Tabelle mit 24 Punkten an.

EURE MEINUNG: Würde Köln für den Aufstiegskampf noch Verstärkung benötigen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig