thumbnail Hallo,

Der Keeper des SSC Neapel hat Gerüchte über eine Rückkehr nach Barcelona zurückgewiesen. Von 2000 bis 2002 hatte Reina schon einmal das Tor der Katalanen gehütet.

Neapel. Torhüter Pepe Reina vom SSC Neapel hat Gerüchte über eine Rückkehr zum FC Barcelona im kommenden Sommer dementiert. Der 31-Jährige wurde zuletzt als einer der ersten Anwärter auf die Nachfolge von Victor Valdes gehandelt.

"Es ist normal, dass man als Spieler davon träumt, für einen Verein mit einer solchen Geschichte wie Barcelona oder Real Madrid zu spielen", sagte Reina dem spanischen Radiosender Cope. Allerdings schränkte er ein, dass es "keinen Kontakt zwischen mir und Barcelona gab". Derartige Meldungen seien "reine Erfindungen der Medien" gewesen.

Reina will Titel

Reina verwies auf seinen bis 2016 gültigen Vertrag beim FC Liverpool, der ihn bis zum Saisonende nach Neapel verliehen hat. Weiter gab er an, dass er es "aufregend" finde, in Neapel zu spielen. Sein Ziel sei, "hier etwas zu gewinnen."

Am achten Spieltag der Serie A reist Reina mit seiner Mansnchaft zum Spitzenspiel in die italienische Hauptstadt. Dort bekommt man es dann mit dem bislang verlustpunktfreien AS Rom zu tun, der zudem in sieben Ligaspielen erst ein Gegentor kassiert hat.

EURE MEINUNG: Wen würdet Ihr gern als Nachfolger von Valdes sehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig