thumbnail Hallo,

Reals Präsident Florentino Perez erklärte erst kürzlich, man werde sich weiter um Falcao bemühen. Der Kolumbianer winkte nun ab.

Monaco. "Ich bin glücklich hier", erklärte Radamel Falcao, angesprochen auf das von Präsident Florentino Perez bestätigte Interesse von Real Madrid.

Am Dienstag hatte Perez erklärt, man könne sich im Sommer möglicherweise um den 27-jährigen Angreifer vom AS Monaco bemühen. "Nichts ist unmöglich. Im Januar wird er aber nicht kommen", sagte der 66-Jährige in der Fernsehsendung Punto Pelota und ergänzte: "Ich weiß, dass er gerne für Real spielen würde. Das ist etwas ganz normales."

Real Madrid? Falcao winkt ab

Aus dem Mund des Kolumbianers selbst klingt das aber ganz anders: "Ich kann nichts anderes machen, als mich für die Worte von Florentino zu bedanken. Aber ich muss meinen aktuellen Verein Monaco respektieren, dort fühle ich mich wohl." Falcao war im Sommer für 60 Millionen Euro von Atletico Madrid nach Frankreich gewechselt und hat in der Ligue Un in neun Partien bereits sieben Tore erzielt.

Der Respekt verbiete es ihm, über ein Interesse der Madrilenen zu sprechen: "Ich bin sehr glücklich und deshalb scheint es mir nicht der richtige Moment zu sein, darüber zu reden." Der Vertrag von Falcao ist derzeit bis 2018 datiert.

EURE MEINUNG: Sollte Falcao bei Real sein Glück versuchen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig