thumbnail Hallo,

Der neue Barcelona-Superstar ließ im Sommer eine Reihe europäischer Topklubs abblitzen. Darunter auch den deutschen Rekordmeister.

Barcelona. Neymar war heiß begehrt. Europas Schwergewichte wollten den Brasilianer unbedingt verpflichten, ehe sich dieser für einen Wechsel vom FC Santos zum FC Barcelona entschied. Das Nachsehen hatten unter anderem Real Madrid, Chelsea sowie Manchester City. Und Bayern München, dies verriet Sandro Rosell.

"Ich sprach mit seinem Vater, als wir in Miami waren und den Deal perfekt machten. Vier Parteien hielten an ihm Rechte. Wir mussten alle zufriedenstellen", verdeutlichte Barcas Präsident gegenüber Cadena Ser: "Am Ende kostete uns das 57,5 Millionen Euro. Der Schlüssel war, dass Neymar zu uns wollte. Es ging nicht um Verhandlungsgeschick. Er wollte einfach an Messis Seite spielen."

So konnten die Katalanen namhafte Konkurrenz ausstechen: "Es war die Basis für uns. Denn er hatte auch Angebote von Manchester City, Chelsea, Bayern und Real Madrid", so Rosell. Neymar legte in dieser Saison einen ordentlichen Start bei den Blaugrana hin und erzielte zwei Tore in neun Spielen.

Die Bayern entschieden sich für Götze

Rosell ist sicher, dass die Fans noch viel Freude an ihm haben werden: "Er ist ein höflicher und freundlicher Junge. Ein toller Mannschaftskamerad, ein toller Spieler. Er ist nicht eigensinnig und genau das verlangen wir von unseren Spielern. Er hat sich perfekt in unsere Mannschaft eingefügt."

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß hatte bereits Ende Mai ein FCB-Interesse an Neymar bestätigt. Auch wenn er dessen Namen nicht explizit nannte. "Pep Guardiola hatte gewisse Vorstellungen, einen Spieler zu kaufen. Aber wir waren in der Vergangenheit nicht so gut gelegen mit jungen Brasilianern", erklärte Hoeneß damals.

Letztlich entschied sich der deutsche Rekordmeister für BVB-Jungstar Mario Götze: "Wenn du einen holst, der 20 oder 30 Millionen Euro oder mehr kostet, dann ist es extrem schwierig. Wir haben es im Fall Breno erlebt. Und weil er einen ähnlichen Spieler haben wollte, sind wir dann auf Götze gekommen."

EURE MEINUNG: Hat Neymar die richtige Wahl getroffen? Wäre er auch bei Bayern gut aufgehoben gewesen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig