thumbnail Hallo,

Die Kassen sind leer in Hamburg. Aber Kreuzer sieht unbedingten Handlungsbedarf im Sturmzentrum. Dafür hat man zurzeit nur Artjoms Rudnevs, der bisher unglücklich agierte.

Hamburg/Berlin. "Normalerweise macht Rudi aus den Möglichkeiten einen", sagte Oliver Kreuzer, Sportdirektor des Hamburger SV, gegenüber bild.de. Mit Rudi meint er seinen lettischen Stürmer Artjoms Rudnevs. Der hatte bei der 0:1-Niederlage in Berlin am Samstagabend drei gute Torchancen, traf jedoch nicht. Besonders bitter: In der ersten Halbzeit nahm er die Einladung von Herthas Linksverteidiger Nico Schulz nicht an und scheiterte freistehend an Keeper Thomas Kraft. Zudem sah ein Luftloch des 25-Jährigen aus aussichtsreicher Position in der 72.Minute sehr unglücklich aus.

HSV-Kapitän Heiko Westermann war unzufrieden angesichts solcher Abschlussschwächen: "Wir hatten drei hundertprozentige Tor-Möglichkeiten. Das muss in einem Auswärtsspiel reichen."

Kreuzer bemängelt: Keine Alternative auf der Bank

Kreuzer wollte sich indes zwar nicht nur auf Rudnevs einschießen, bemängelte aber, zuletzt gar keine Alternative zu ihm gehabt zu haben. Daher sieht er Nachlegebedarf. "Vorne würde uns Qualität gut tun. Aber auch, um eine Alternative zu haben. Ich habe auf unsere Bank geschaut. Da war keiner mehr, um noch mal zu reagieren."

Das Problem: Da der HSV in punkto Finanzen nicht auf Rosen gebettet ist, hat der Sportdirektor kaum Spielraum. Billig müsste der neue Angreifer also sein, der laut Kreuzer unbedingt noch kommen soll. "Wir müssen und wollen in der Offensive noch etwas tun."

Kader soll zunächst noch verdünnt werden

Dafür sollen allerdings wohl zunächst noch Spieler wie Gojko Kacar, Robert Tesche, Slobodan Rajkovic und Michael Mancienne von der Gehaltsliste gestrichen werden. Bis zum zweiten September hat Kreuzer noch Zeit, Abnehmer zu finden, um dann möglicherweise die Verpflichtung neuer Torgefahr bei Vorstand und Aufsichtsrat durchzusetzen.

EURE MEINUNG: Wo könnte Kreuzer jetzt noch fündig werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf 
 oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig