thumbnail Hallo,

Zu passenden Konditionen: Teemu Pukki darf Schalke 04 verlassen

Der finnische Publikumsliebling ist mit seiner Rolle auf Schalke wegen mangelnder Einsatzzeit unzufrieden. Stimmen die Bedingungen, dann darf der Keilstürmer den Klub verlassen.

EXKLUSIV
Von Hassan Talib Haji

Gelsenkirchen. Zieht es Teemu Pukki in die schottische Liga zu Celtic Glasgow? Die Transferperiode endet in kurzer Zeit, ob der finnische Angreifer des FC Schalke 04 dann noch in der Bundesliga spielen wird, steht in den Sternen.

Berater vielsagend

Der schottische Klub Celtic Glasgow möchte Teemu Pukki unbedingt verpflichten. Finanziell kamen beide Vereine allerdings nicht auf einen Nenner. "Das Angebot ist von Schalke und unserer Seite einvernehmlich abgelehnt worden", so Pukki-Berater Gerrit Hartung im Gespräch mit Goal. Ein Transfer sei derzeit zwar "kein Thema, allerdings ist noch bis zum Schließen des Transferfensters Zeit".

Nach Informationen von Goal dürfte Teemu Pukki den FC Schalke trotz Verletzung von Klaas-Jan Huntelaar (Innenbandteilriss im rechten Knie) verlassen. Zwei Punkte spielen hierbei eine große Rolle. Erstens: Schalke schließt die derzeitige Suche nach einem Offensivmann, der auch im Sturm spielen kann, positiv ab. Zweitens: Die von S04 gesetzten finanziellen Rahmenbedingungen passen!

Das Paket muss stimmen

"Es gibt konkrete abgesprochene Bedingungen, die eintreten müssten, dann dürfte Teemu Pukki den FC Schalke 04 verlassen, so ist mein Kenntnisstand", verrät Hartung vielsagend. Andere Offerten gibt es zurzeit nicht wirklich. "Es gibt Anfragen", so Hartung, "aber nicht in der Form, als das man diese als Angebote bezeichnen könnte. Das sind nicht die Größenordnungen, die für alle Beteiligten relevant wären." Sprich: Legt ein Klub die gewünschte Summe hin, wird Teemu Pukki den FC Schalke 04 wohl aufgrund der fehlenden Perspektive verlassen.

Der Vertrag des Finnen läuft 2014 aus. Ein Ausdehnen des bestehenden Kontraktes lehnte der Nationalspieler bislang ab. "Über eine Vertragsverlängerung von Teemu mit Schalke ist frühestens nach dem Ende der laufenden Transferperiode nachzudenken", ließ Gerrit Hartung gegenüber Goal wissen.

Das Kapitel Teemu Pukki bei Schalke 04 ist noch völlig offen. Es ist gut möglich, dass dieser auf einmal fort ist, wie bei Helsinki, als der 23-Jährige 2011 quasi mit dem Schlusspfiff des Transferfensters ans Berger Feld gelotst wurde.

Folge Hassan Talib Haji auf

EURE MEINUNG: Wäre es für Teemu Pukki besser, Schalke zu verlassen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig