thumbnail Hallo,

Der Angreifer der Gunners glaubt, dass sein Klub Verstärkungen braucht, wenn man um Titel mitspielen wolle. Dabei sollen auch Offensivkräfte her.

London. Für Olivier Giroud, seines Zeichens Stürmer beim FC Arsenal, muss sein Klub auf dem Transfermarkt aktiv werden. Dabei soll auch ein Stürmer kommen, selbst wenn das Konkurrenz für den Franzosen bedeuten würde.

Die einzige Verpflichtung von Arsene Wenger war bisher Yaya Sanogo vom AJ Auxerre. Der U20-Weltmeister kam zwar ablösefrei, gilt aber eher als Perspektivspieler. Andere Transferobjekte wie Gonzalo Higuain oder Luis Suarez konnte man nicht ins Emirates locken. Doch Wenger hatte zuletzt versprochen, dass neue Spieler kommen werden.

Suarez-Thema abgeschlossen

Hauptaugenmerk lag dabei auf Luis Suarez, doch Liverpool-Trainer Brendan Rodgers erklärte die Verhandlungen nach zwei Offerten für beendet. Auch Sturmtank Olivier Giroud äußerte sich gegenüber Reporten zu den stockenden Transferbemühungen seines Klubs: "Meiner Meinung nach brauchen wir einen weiteren Stürmer, aber das dauert anscheinend. Besonders wenn es ein großer Spieler ist."

"Ich weiß, was ich zu tun habe und was ich leisten kann. Ich konzentriere mich auf mich und meine Fähigkeiten. Der Trainer zählt auf mich und so beschäftige ich mich nicht zu sehr mit möglichen Konkurrenten", so Giroud weiter.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Girouds Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig