thumbnail Hallo,

Der englische Meister wollte das Everton-Duo im Paket verpflichten doch das 33-Millionen-Angebot wurde unverzüglich abgelehnt.

Everton. Manchester United will Leighton Baines und Marouane Fellaini verpflichten, am liebsten gleich im Doppelpack. Das abgegebene Angebot wurde vom FC Everton jedoch als "lächerlich" abgestempelt und abgelehnt.

Manchester Uniteds Trainer David Moyes hat immer wieder sein Interesse an der Verpflichtung seiner ehemaligen Spieler bei Everton betont. Auch wenn Everton naturgemäß nicht daran interessiert ist, seine wichtigsten Spieler abzugeben.

"Wir können bestätigen, dass wir ein Angebot von Manchester United für beide Spieler erhalten haben. Das Angebot wurde sofort abgelehnt und als lächerlich und beleidigend aufgefasst. Der Klub wollte dieses Thema vor dem Saisonauftakt nicht öffentlich machen, um Roberto Martinez' Vorbereitungen nicht zu gefährden", so eine Verlautbarung auf der offiziellen Homepage von Everton.

Everton bleibt hart

Der ehemalige Everton-Coach David Moyes ist mit dem Duo vertraut, denn Fellaini brachte er 2008 selbst zu den "Toffees". Auch von der Ausstiegsklausel in Höhe von 28 Millionen Euro, die Ende Juli ausgelaufen ist, soll Moyes gewusst haben.

Beide Spieler kamen beim 2:2-Unentschieden gegen Norwich zum Einsatz und Manchester müsste sein Angebot schon deutlich erhöhen, um beide Spieler loszueisen. Der Klub von der Merseyside ist als harter Verhandlungspartner bekannt. Beispielsweise musste Manchester City für Joleon Lescott stattliche 27 Millionen bieten, ehe Everton das Angebot akzeptierte.

EURE MEINUNG: Sollte Manchester United das Angebot erhöhen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig