thumbnail Hallo,

Laut des Beraters des 21-Jährigen haben Vereine aus Deutschland und aus der Serie A angefragt. Doch Eriksen wartet das beste Angebot ab.

Amsterdam. Christian Eriksen, der Spielmacher von Ajax Amsterdam, hat attraktive Angebote aus der Bundesliga und der Serie A vorliegen. Das zumindest verriet nun sein Berater.

Der 21-Jährige gilt als eines der besten jungen Talente in Europa und sowohl Borussia Dortmund, der AC Mailand als auch der FC Liverpool wurden bereits mit dem jungen Dänen in Verbindung gebracht. Welche Vereine konkret anfragten, möchte Martin Schoots, Eriksens Berater, im Interview mit Tuttomercatoweb.com aber nicht verraten: "Es gab Kontakt mit einem italienischen Klub, aber ich möchte nicht sagen, mit welchem. Es gab außerdem ein Angebot von einem deutschen Verein."

Nationale Meisterschaft und CL-Gruppenphase sind notwendig

Schoots besteht darauf, dass Eriksen nur die Amsterdam Arena verlässt, wenn er zu einem Verein wechselt, der in der Liga und in Europa Erfolg haben kann: "Er wird Ajax nur verlassen, wenn er zu einer Mannschaft geht, die um die nationale Meisterschaft kämpft und automatisch in der Gruppenphase der Champions League gesetzt ist. Er ist noch sehr jung, sehr dankbar gegenüber Ajax und ziemlich glücklich, dort zu bleiben."

Aktuell keine Verhandlungen

Wahrscheinlich ist ein Wechsel aktuell jedoch nicht, denn: "Im Moment gibt es keine Verhandlungen, aber wir werden uns sicherlich nach der Transferphase mit dem Verein besprechen, wenn er dann noch ein Ajax-Spieler ist."

Egal, wohin und wann Eriksen wechselt, es dürfte für den neuen Verein nach dieser Ansage von Schoots recht teuer werden: "Eines steht fest: Er wird nicht ablösefrei wechseln."

Eriksen kam 2008 zu Ajax Amsterdam und machte 2010 sein Eredivisie-Debüt mit 17 Jahren.

EURE MEINUNG: Wo würdet ihr Eriksen gern sehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig