thumbnail Hallo,

Eintracht-Vorstand Heribert Bruchhagen möchte die Personalie in den kommenden sieben Tagen abschließen. Andernfalls will er die Verhandlungen mit Sparta Prag platzen lassen.

Frankfurt. Eintracht Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen kündigte an, das Manager Bruno Hübner die Personalie Vaclav Kadlec in den nächsten Tagen mit Sparta Prag endgültig klärt. Dabei schloss er nicht aus, dass die Hessen die Verhandlungen über den Transfer des Wunschspielers platzen lassen.

"Wir wollen den Stürmer. Es zieht sich aber schon sehr lange hin und es ist kompliziert. Unser Manager Bruno Hübner soll das Ganze in dieser Woche finalisieren. Egal mit welchem Ergebnis", sagte Bruchhagen bei Sport1.

Offenbar setzt der 64-Jährige darauf, dass die in der Europa-League-Qualifikation ausgeschiedenen Tschechen noch einlenken. Dabei erklärte er, dass bei Sparta Prag teilweise unklar sei, wer zu Verhandlungen überhaupt berechtigt ist.

Unter Vollzugsdruck sieht Bruchhagen die Eintracht jedenfalls nicht: "Wir haben Spieler in der Hinterhand." Kadlec' Vertrag in Prag läuft noch bis 2014. In der abgelaufenen Saison erzielte der 21-Jährige in der Gambrinus Liga 14 Tore in 26 Spielen.

Bruchhagen appelliert an Realismus

Mit oder ohne Kadlec will die Eintracht in der neuen Bundesliga-Spielzeit wieder überraschen. "Wir sind hocherfreut über die letzte Saison. Wir hoffen auf eine erfolgreiche Europa-League-Qualifikation", sagte Bruchhagen, warnte aber gleich vor zu viel Euphorie: "Der Anspruch und die Realität dürfen nur nicht auseinanderdriften, sonst gibt es Probleme."

Eine Platzierungsvorgabe ließ sich Bruchhagen dabei nicht entlocken: "Wir wollen in dieser Saison eine gute Rolle spielen. Wir müssen der Dreifachbelastung Stand halten, aber dafür haben wir den Kader ja in der Breite verstärkt."

Eintracht Frankfurt beendete die Bundesliga-Saison 2012/13 als Aufsteiger auf Rang sechs. Damit qualifizierten sich die Hessen für die Playoff-Spiele zur Europa League am 22. und 29. August.

EURE MEINUNG: Wechselt Kadlec noch zur Frankfurter Eintracht?

Bist Du ein echter Bundesliga-Experte? Dann mach jetzt beim Hyundai-Bundesliga-Tippspiel mit!

Dazugehörig